Dividendenrendite bei Dax Werten im Vergleich: Index weltweit führend

Die Dax Dividendenrendite haben wir Ihnen des öfteren als Kaufargument für den Index oder einzelne Werte aus dem Dax oder GeVestor Index genannt.

Inzwischen steigt die Dividendenrendite geradezu schwindelerregend. Im internationalen Vergleich steht der Standard-Index bestens da.

Der Index verschafft Ihnen eine Dividendenrendite in Höhe von 4,55%.

Diese Zahl gilt für Sie, wenn Sie aktuell investieren. Die Dividendenrendite bezieht sich auf den Einstiegskurs, den Sie jetzt beispielsweise für einen ETF-börsengehandelten Indexfonds auf den Dax zahlen.

Dieser Indexfonds wird die Aktien so abbilden, dass die Dividenden in das Fondsvermögen fließen.

4,55% – inzwischen mehr als 100% Gewinn gegenüber Anleihen

Deutsche Staatsanleihen bringen Ihnen derzeit Renditen von etwa 2,5%. Damit schaffen Dax-Aktien insgesamt mehr als 100% Mehrrendite gegenüber den deutschen Staatsanleihen.

Achtung: Das Risiko von Aktien ist faktisch sogar geringer als für die Anleihen! Anleihen haben ein Laufzeitende, auch deutsche Staatsanleihen.

Der Rückzahlungskurs von 100% gilt nur zum Laufzeitende. Aktien hingegen können Sie jederzeit an- und verkaufen und über Kursgewinne die Rendite weiter deutlich steigern.

Bei Kursverlusten an den Aktienbörsen hingegen können Sie die Aktien halten. Die Kurse werden sich mittelfristig dem „wahren Wert“, also dem Mittelwert zwischen den Extremen, wieder nähern.

Dax Werte im internationalen Vergleich: Rendite hilft

Kursgewinne jedoch sind angesichts der internationalen Bewertung wahrscheinlich.

Gehen Sie davon aus, dass große internationale Investoren sich künftig auch wieder auf die Dividendenrendite als einem wichtigen Auswahlkriterium konzentrieren werden.

Daher ist für Sie die folgende Statistik wichtig:

  • Die Dax Dividendenrendite liegt bei 4,55%
  • Die Dividendenrendite vom S&P 500 beträgt 2,20%
  • Die Dividendenrendite der Technologiebörse Nasdaq beträgt nur 1,09%
  • Der Dow Jones schafft eine Dividendenrendite in Höhe von 2,73%
  • Der chinesische Index in Schanghai kommt auf eine Rendite von 1,98%
  • Der Hongkong-Index schafft 3,36%
  • Der japanische Topix kommt auf etwa 2,9%
  • Der EuroStoxx 50 erzielt dagegen theoretisch sogar 4,72% Dividendenrendite. Das große Aber hier: der Index enthält überdurchschnittlich viele Bankaktien. Deren künftige Dividenden jedoch sind immer noch fraglich.
  • Die Schweiz als „sicherer Hafen“ für Investments bringt im Index „SMI“ eine Dividendenrendite von 2,77%.

GeVestor empfiehlt:

Die Dividendenrendite ist ein wertvoller Signalgeber für die großen internationalen Adressen. Da die Rendite auf die künftigen Dividenden abstellt, kommt es dabei auch auf Vertrauen an.

Deutsche Unternehmen, gerade aus dem Dax, haben in den vergangenen Jahren die Gewinnerwartungen regelmäßig erfüllt.

Dax Werte im Einzelnen mit attraktiver Dividendenrendite etwa sind Allianz oder die Münchner Rück mit indirekten „Zinsen“ von mehr als 6%. Wer ganz sicher gehen möchte, setzt besser auf den Index.

Die hohe Dividendenrendite geht direkt an das Vermögen eines ETF-börsengehandelten Fonds. Kaufen Sie daher einen solchen Daxfonds – für mehr Rendite!

13. September 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Janne Joerg Kipp. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt