Dividendenstarke Aktien sind ideale Langfristinvestments

Wenn Sie als Anleger derzeit Geld festverzinslich anlegen wollen, treibt es Ihnen die Tränen in die Augen. Die Zinsen verharren auf Rekordtiefs. Erst kürzlich hat die EZB den Leitzins auf nur noch 0,25% gesenkt und denkt scheinbar sogar über negative Leitzinsen nach.

Nicht nur wegen der Mini-Zinsen sind dividendenstarke Aktien eine echte Alternative. Neben der Ausschüttung bieten Ihnen diese nämlich auch gute Chancen auf überdurchschnittliche Kursgewinne. Ich möchte Ihnen heute erläutern, worauf Sie bei der Auswahl achten müssen.

Dividenden machen die Hälfte der langfristigen Aktienerträge aus

Eines sollten Sie sich unbedingt vor Augen führen. Die Dividende ist ein zentraler Bestandteil der mit Aktien zu erzielenden Erträge. Beispiel DAX: Der deutsche Leitindex ist ein Performance-Index, bei dem die Ausschüttungen der Unternehmen in die Entwicklung mit einfließen.

Seit seinem Start 1988 ist der DAX von 1.000 auf aktuell über 9.300 Punkte geklettert. Fast 53% des gesamten Gewinns entfallen dabei auf die Dividenden, die von den Firmen ausgeschüttet wurden. Für Sie als Anleger lohnt es sich also, auf die Dividende zu achten.

Die Höhe der Rendite ist nicht entscheidend

Leider machen viele Anleger den Fehler, ausschließlich auf die Höhe der Dividendenrendite zu schauen. Wenn Sie einfach in die Werte mit den höchsten Renditen investieren, kann der Schuss jedoch gehörig nach hinten losgehen. Bieten Aktien besonders hohe Renditen, sollten Sie besser etwas genauer hinschauen. So kann die Rendite durch Sonderausschüttungen verzerrt sein. Oder durch einen deutlichen Kursrutsch.

Nehmen Sie wieder den DAX: Einer der Titel mit den höchsten Dividendenrenditen ist K+S. Der Düngemittelspezialist wird im kommenden Jahr voraussichtlich 1,00 Euro je Aktie ausschütten. Damit bietet die Aktie eine beachtliche Dividendenrendite von 5,2%. Diese fällt jedoch nur deshalb so hoch aus, weil der Kurs in den letzten sechs Monaten um knapp die Hälfte eingebrochen ist.

Achten Sie auf die Dividendenhistorie und die Ausschüttungsquote

Gegen eine hohe Rendite ist grundsätzlich nichts einzuwenden, sie ist jedoch nicht entscheidend. Wenn Sie sich auf die Suche nach dividendenstarken Titeln begeben, sollten Sie unbedingt auch andere Kriterien beachten.

Zum Beispiel die Ausschüttungsquote. Sie gibt an, welcher Anteil des Gewinns an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Schüttet ein Unternehmen einen großen Anteil des erzielten Gewinns aus, drohen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Dividendenkürzungen. Bei Firmen mit einer relativ niedrigen Ausschüttungsquote stehen die Chancen sehr viel besser, dass die Dividende weiter gezahlt wird.

Ein weiteres Kriterium, das Sie sich unbedingt anschauen sollten, ist die Dividendenhistorie. Hebt eine Gesellschaft die Ausschüttung bereits seit vielen Jahren kontinuierlich an, lässt dies erwarten, dass sich diese positive Entwicklung auch künftig fortsetzt.

Stetig steigende Dividenden wirken sich positiv auf die Kursentwicklung aus

Zudem können Aktien von Unternehmen mit stetig steigenden Dividenden langfristig eine bessere Performance aufweisen. Dies unterstreicht eine Studie der amerikanischen Finanzresearch-Firma Ned Davis Research, bei der die Kursentwicklung der S&P-500-Unternehmen zwischen 1972 und 2011 untersucht wurde. Das Ergebnis: Aktien von Firmen, die die Dividende stetig anheben, entwickelten sich mit einer durchschnittlichen Jahresrendite von 9,4% am besten. Außerdem wiesen diese Werte die geringsten Kursschwankungen auf.

Stetige Dividendensteigerungen, eine überdurchschnittliche Kursentwicklung und relativ geringe Kursausschläge – solche Titel sind ideale Investments für langfristig orientierte Anleger. In den kommenden Wochen werde ich Ihnen einige aussichtsreiche Dividendeninvestments vorstellen.

28. November 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt