Dividendenstrategie für Aktieninvestitionen: hier die nächsten Rekorde

Wer sich um Aktieninvestitionen kümmert, wird sich im ersten Halbjahr freuen.

Immer wieder schütten Unternehmen in den ersten Monaten ihre Gewinne aus.

Die Dividendensaison in diesem Jahr wird wieder besonders interessant und lukrativ. Dies hängt mit den niedrigen Einstiegskursen zusammen, welche die Börsen seit gut einem halben Jahr bieten.

Wer die Gelegenheit genutzt hat, konnte sich zuletzt mit hohen Abschlägen Wertpapiere ins Depot holen, die jetzt schon starke „Zinsen“ bringen. Wir haben einige der Titel empfohlen.

Münchener Rück: ein Favorit

Noch immer können Sie kaufen. Eine der möglichen Aktien ist die Münchener Rück. Dieses Unternehmen beteiligt Sie am 27. April an den Gewinnen – und die Dividende ist üppig. Analysten rechnen mit einer Dividendenrendite in Höhe von 6,3%.

Nachteil dieser Investition: die Dividende wird diesmal auch aus der Substanz gespeist, da das Unternehmen deutlich weniger Gewinne erwirtschaftet als in den Vorjahren. Wer die Aktie dann über dieses Jahr hinaus hält, wird im Jahr 2013 mit 6,25 Euro pro Wertpapier dieselbe Dividende wie 2012 erhalten.

Das heißt: auch dann lockt die Dividendenrendite (bezogen auf den aktuellen Einstiegskurs) in Höhe von 6,3%.

Voraussetzung für eine gelungene Investition aber bleibt es, dass die Münchener Rück in den kommenden Jahren nicht stärker abbaut. Das heißt: das Geschäftsmodell muss stimmen.

Münchener Rück: Geschäfte laufen langfristig

Dies ist einer der langfristigen Vorteile des Unternehmen: der Versicherer wird auch in den kommenden Jahren unter dem Strich attraktive Gewinne erwirtschaften. Denn: zuletzt stiegen die Versicherungsbelastungen, aber über Prämienerhöhungen wird das Geschäft langfristig wieder in der Balance sein.

Neben Münchener Rück aber hält die Börse weitere attraktive Dividendenwerte für die nächsten Monate „bereit“:

  • WMF „Vorzüge“ sind Aktien, die Sie an dem traditionsreichen Besteckhersteller beteiligen. Die Wertpapiere werden erst am 15. Juni mit Dividenden bedient. Dafür beträgt die aktuelle Rendite 5,3%.
  • Fielmann funktioniert inzwischen weit gehend ohne Konjunkturabhängigkeit. Daher ist die in Aussicht stehende Dividendenrendite von 3,4% recht sicher. Die Dividende wird allerdings erst am 6.7. ausgezahlt.
  • Daimler zahlt bereits am 5.4. Die Dividendenrendite beträgt dabei 5,0%. Achtung: die Dividende für 2012 soll sich nach Schätzungen sogar noch einmal erhöhen. Das heißt: die Dividendenrendite steigt mit Blick auf 2013.
  • Auch Indus bietet eine attraktive Dividendenrendite: 5,6%. Der Abrechnungstag liegt mit dem 4.7. zwar noch Monate entfernt, steigen die Kurse wird aber die Dividendenrendite bei späteren Einstiegen geringer.

GeVestor meint: Sie können kaufen, wenn Sie Ihr Geld längerfristig binden wollen. Wir rechnen für 2012 mit steigenden Kursen. Für positive Dividendenrenditen reicht es dabei, wenn die Aktien nicht fallen.

Unser Favorit unter den genannten Papieren bleibt die Münchener Rück. Auch der Essener Konzern RWE ist attraktiv.

2. Februar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt