Dow Jones auf dem Weg zu 27.000 Punkten

„50% Kursgewinn im Dow Jones hört sich viel an, sind aber durchaus drin“, zeigt unser Optionen-Profi Rainer Heißmann. (Foto: Kamira / Shutterstock.com)

Der US-Aktienindex Dow Jones notiert nah bei 18.000 Punkten. Wenn er +50% zulegt, steht er bei 27.000 Punkten.

Da der DAX 30 dem Dow Jones folgt, gehe ich gegebenenfalls auch von +50% Kursgewinn aus. Die auf die aktuellen 10.000 Punkte drauf gerechnet – dann notiert der DAX 30 mit rund 15.000 Punkten.

Utopisch? Spinnert?

Sicher können Sie das auf den ersten Blick denken. Aber wenn Sie sich den folgenden Chart des Dow Jones ansehen, stellen Sie vermutlich auch fest: Die 27.000 Punkte für den Dow Jones sind durchaus realistisch.

Und damit sind auch die daraus geschlussfolgerten 15.000 Punkte für den DAX 30 keine Utopie.

Dow Jones: +50% Kursgewinn können Sie im Chart ablesen – 2-mal sogar

Dow-Jones-Index_2016_05_11

Chart wurde erstellt mit tradesignal

Im Frühjahr des Jahres 2009 endete der letzte Crash (im Chart unten links lila markiert). Danach hat der Dow Jones bis Anfang des Jahres 2011 rund +50% zugelegt (ebenfalls lila markiert).

In den Jahren 2011 und 2012 konnte er sich von den 12.000 Punkten nicht nach oben absetzen (untere grüne Markierung). Kursverluste wurden aber sofort zum Kauf genutzt (oval gekennzeichnet). Es ging jedoch nicht nach oben raus. Das war ein zähes und volatiles (schwankungsreiches) Seitwärtsgeschiebe.

Anfang des Jahres 2013 gelang dann endlich der Ausbruch nach oben. Es folgten erneut rund +50% Kursgewinn – wieder in etwa 2 Jahren. Seit Anfang des Jahres 2009 haben sich die Kurse fast verdreifacht (langer aufwärts gerichteter Pfeil).

Die aktuelle Situation ist mit der der Jahre 2011 und 2012 vergleichbar. Erneut erleben Sie ein zähes und volatiles Seitwärtsgeschiebe (obere grüne Markierung). Kurzfristige Kursverluste werden wieder sofort zum Kauf genutzt und korrigiert (oval gekennzeichnet). Dass die Anleger sofort kaufen, wenn es kurz abwärts läuft, ist ein gutes Zeichen für letztlich steigende Aktienkurse.

Dow Jones bei 27.000 Punkten

Als der Dow Jones das letzte Mal nach einer 2 Jahre andauernden Seitwärtsbewegung nach oben ausbrach, legte er rund 50% zu. Das ist durchaus typisch. Denn Sie können immer wieder feststellen, dass ein Kursausbruch umso dynamischer verläuft, je länger die vorherige Seitwärtsphase andauerte.

Notenbank-Legende Alan Greenspan warnt vor zwei BlasenEs kommt nicht oft vor, dass sich ehemalige Notenbank-Chefs zur Lage an den Märkten äußern. Die aktuellen Anmerkungen von Alan Greenspan haben es allerdings in sich. › mehr lesen

Und jetzt? – Der US-Aktienindex Dow Jones notiert seit rund 2 Jahren nah bei 18.000 Punkten. Wenn er nach oben ausbricht und wieder +50% zulegt, steht er bei 27.000 Punkten.

DAX 30 bei 15.000 Punkten

Wie eingangs geschrieben: Da der DAX 30 dem Dow Jones folgt, gehe ich gegebenenfalls auch von +50% Kursgewinn aus. Die auf die aktuellen 10.000 Punkte drauf gerechnet – dann notiert der DAX 30 mit rund 15.000 Punkten.

Wann geht es los?

Es kann sein, dass Sie rückwirkend feststellen, dass der Dow Jones und DAX 30 im Mai 2016 nach oben durchgestartet sind. Denn nach nun rund 2 Jahren Seitwärtsgeschiebe, kann es jederzeit zum Ausbruch kommen. Es kann aber auch noch „ein paar Tage“ dauern.

Sie können erst rückwirkend feststellen, wann der Startschuss gefallen ist. Das geht mir nicht anders.

Was tun?

„An der Börse wird zum Einstieg nicht geklingelt“, lautet eine kleine Börsenweisheit. Nicht umsonst habe ich geschrieben, dass wir erst rückwirkend wissen, wann der Aufwärtstrend wieder durchgestartet ist. Von daher empfehle ich Ihnen, zu investieren. Denn nur dann sind Sie dabei, wenn es wieder losgeht.

Aber ich empfehle Ihnen auch, einen Teil Ihres für die Börse vorgesehenen Kapitals als Cash vorzuhalten und nicht voll zu investieren.

Zum guten Schluss: Am 11.05.1904, also heute genau vor 112 Jahren, wurde der spanische Maler Salvador Dalí geboren. Er sagte:

„Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man nicht mit Geld kaufen kann.“

Dem kann ich nichts hinzufügen. Außer beste Grüße, die sende ich Ihnen gerne.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen. Er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.