Drei aussichtsreiche US-Konglomerate

Das Konglomerat zählt global zu den innovationsstärksten Unternehmen. 3M wurde von Thomson Reuters und der Beratungsfirma Booz & Company als „Innovator 2013“ ausgezeichnet. Allein in den letzten 2 Jahren hat sich das Konglomerat mehr als 2.300 Erfindungen patentieren lassen. Jeder 11. Mitarbeiter ist im Bereich Forschung und Entwicklung tätig.

Die enormen Investitionen in die Produktentwicklung zahlen sich aus

Durch das breite Produktportfolio profitiert 3M nicht nur von Qualitätsverbesserungen, sondern kann gleichzeitig das neu gewonnene Know-how in den unterschiedlichsten Branchen einbringen. Bei den auftretenden Größeneffekten kann kaum noch ein Konkurrent mithalten. Zugleich besticht das Geschäftsmodell mit einer konjunkturunabhängigen Robustheit.

Die Aktionäre belohnt der Konzern mit der Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms. Insgesamt sollen Aktien im Wert von 3,5 bis 4,5 Mrd $ zurückgekauft werden. Zuvor war nur ein Budget von 2,5 Mrd $ vorgesehen. Zudem soll an der attraktiven Dividendenpolitik festgehalten werden.

Unternehmensporträt

3M Company (früher: Minnesota Mining & Manufacturing) ist ein diversifizierter Hersteller von Industrie-, Telekommunikations-, Konsum- und Gesundheitsprodukten. Weltweit werden etwa 60.000 Produkte aus den Bereichen Autozubehör, Chemikalien, Elektronik, Telekommunikation, Büroartikel, Medizin, Pharmazeutika, Körperpflege und Sicherheit produziert und vermarktet. Bekannte Marken des Konzerns sind Post-it, Scotch, Scotch-Brite und 3M.

Berkshire Hathaway erzielt neue Rekordwerte

Nach der erfolgreichen Übernahme des Ketchup-Herstellers Heinz für rund 23 Mrd $ und dem Zukauf von etlichen regionalen Zeitungen, wird die Einkaufstour konsequent fortgeführt. Geplant ist die Übernahme der Getränkeautomaten-Sparte des britischen IMI. Für 1,1 Mrd $ soll die Sparte in die Marmon Group der Berkshire Hathaway eingegliedert werden. Damit baut Buffett seine Positionen in der Lebensmittelindustrie beträchtlich aus.

Unternehmensporträt

Berkshire Hathaway ist eine diversifizierte Holding mit dem Kerngeschäft Versicherungen, und zwar sowohl Erstversicherungen (Sach- und Schadensversicherungen wie GEICO) als auch Rückversicherungen (General Re). Engagements auch im Produktionsbereich (Shaw Industries) und im Energiebereich (MidAmerican Energy). Das Finanzinvestment-Portfolio umfasst Beteiligungen an Coca-Cola, Gillette, American Express u.a.

US-Konglomerat Danaher treibt Wachstumsstrategie weiter voran

Das breit gefächerte Nischenangebot ermöglichte eine überdurchschnittliche Wachstumsdynamik. Die Mischung aus Spezialwerkzeugen und unterschiedlichen Mess- sowie Kontrollgeräten erwies sich als äußerst krisenresistent.

In den einzelnen Subbranchen überzeugt Danaher mit einer exzellenten Marktpositionierung

Auch das Restrukturierungsprogramm zeigte seine Wirkung. Durch geringere Sonderbelastungen stieg der Gewinn um 8,9%. Auch operativ konnte das Ergebnis um 3,7% zulegen. Künftig hält Danaher an seiner aggressiven Wachstumsstrategie fest und sucht nach interessanten Akquisitionsmöglichkeiten. Mittlerweile umfasst das Konglomerat über 50 Tochterunternehmen.

Weitere Akquisitionsobjekte gab Danaher aber nicht bekannt. Die starke Finanzlage und der anhaltende Wachstumstrend bieten beste Gelegenheit für neue Investitionen. Geplant ist der stetige Ausbau des Medizingeschäfts. Allerdings sollen auch andere Geschäftsbereiche von neuen Akquisitionen profitieren.

Langfristig glänzt Danaher mit einer robusten Diversifikation und soliden Wachstumspotenzialen.

Unternehmensporträt

Danaher Corp. wurde 1984 von den Brüdern Mitchell und Steven Rales gegründet und ist heute ein global operierendes Unternehmen. Danaher entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge, Prüf- und Messgeräte. Die Palette der Werkzeuge umfasst einfache Hand- sowie Spezialwerkzeuge. Die Prüf- und Messtechnik liefert Materialprüfungsmaschinen, Instrumente zur Qualitätskontrolle sowie verschiedene Sensoren.

11. Dezember 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt