Düfte und Aromen entzücken Anleger

Symrise Symbolbild Parfümsprühen_shutterstock_677981779_Africa Studio

Die Duft- und Aromakonzerne I F F und Symrise sind bei den Anlegern beliebt und durch ihr konservatives Geschäftsmodell sehr profitabel. (Foto: Africa Studio / shutterstock.com)

I F F hat für die ersten 9 Monate überzeugende Zahlen vorgelegt und unsere Erwartungen weit übertroffen. Der Umsatz stieg um 39,8% auf rund 3,9 Mrd. $. Unterm Strich sank der Gewinn um 25% auf 3,30 $ pro Aktie – allerdings nur, weil eine Kapitalerhöhung durchgeführt wurde. Die Anzahl der Aktien wurde um 41,2% auf 113,13 Mio. angehoben. Klammert man die Verwässerungseffekte aus, so verbesserte sich der Gewinn pro Aktie um 15% auf 4,69 $.

Das Geschäft mit Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen wächst sehr schnell und ist hoch profitabel

Die Anwendungsfelder sind sehr verschieden. So können die produzierten Zusatzstoffe Lebensmittel länger haltbar machen oder den Geschmack verbessern. Selbst in den etablierten Industriestaaten können so noch zweistellige Wachstumsraten erzielt werden. Allerdings nimmt der Wettbewerb in diesem Bereich spürbar zu. I F F versucht deshalb, die wichtigen Marktanteile mittels einer aggressiven Akquisitionsstrategie für sich zu gewinnen.

Zuletzt wurde Frutarom, ein Spezialist für Fertiglebensmittel, Geschmacksverstärker sowie Functional Food übernommen. Frutarom beschäftigt weltweit über 2.000 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstätten in den USA, Großbritannien, der Schweiz, Deutschland, Israel, Dänemark und China. Weitere kleinere Fertigungsstandorte sind auf der ganzen Welt verteilt. Mit der Akquisition hat I F F seine Marktposition im Lebensmittelgeschäft deutlich aufgewertet. Die Aussichten haben sich verbessert, und die Zahlen haben mich überzeugt.

Unternehmensporträt

International Flavors & Fragrances (I F F) hält in den Bereichen Geschmacksaromen und Duftstoffe einen Weltmarktanteil von 16%. Die Produkte finden Absatz in der kosmetischen Industrie, aber auch im Bereich der Körperpflege und in den Nahrungs- und Genussmitteln. Die bedeutendsten Absatzmärkte von I F F befinden sich in Nordamerika, Europa und Asien. Das Unternehmen besitzt derzeit Produktionsstätten in 32 Ländern weltweit.

Symrise hat seinen profitablen Wachstumskurs in den ersten 9 Monaten bestätigt

Trotz der etwas schwächeren Marktentwicklung hat der Konzern ein Umsatzplus von 7,1% auf rund 2,6 Mrd. € erzielt. Alle Geschäftsbereiche trugen zum Wachstum bei. Im Bereich Aromen und Geschmacksstoffe legte der Umsatz um 5,8% auf 965,5 Mio. € zu. Bereinigt um Währungseffekte konnte ein organisches Wachstum von 4% erreicht werden. Besonders hervorzuheben sind die starken Zuwächse in Lateinamerika und in der Asien-Pazifik-Region. Bei den Duftstoffen wurde dagegen ein Umsatzzuwachs von 7,1% auf rund 1,1 Mrd. € erzielt. Der organische Zuwachs lag bei 5,6%.

Angeführt wird das Wachstum von dem Bereich Ernährung

Hier konnte ein Umsatzplus von 9,4% auf 516 Mio. € erzielt werden. Bereinigt um Währungseffekte lag das Plus sogar bei 10%. Die entscheidenden Wachstumsimpulse kamen hier aus dem Anwendungsbereich Tiernahrung, mit den größten Anteilen in den USA, Kolumbien und Brasilien. Zum Gewinn macht der Konzern traditionell keine Angaben im Quartal.

Ich gehe auf bereinigter Ebene von einer vergleichbaren Entwicklung und leicht verbesserten operativen Margen aus. Unterm Strich muss Symrise die Übernahme von ADF/IDF verdauen. Das US-Unternehmen wird als führender Spezialist für Protein-Inhaltsstoffe auf Basis von Fleisch- und Eiprodukten gehandelt. Der Kaufpreis belief sich auf 900 Mio $. Symrise überzeugt mit einem konjunkturunabhängigen Wachstum und einer intakten Erfolgsgeschichte.

Unternehmensporträt

Die Symrise AG gehört mit einem Marktanteil von 11% zu den vier weltweit führenden Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffindustrie. Der Konzern verfügt über zwei Segmente: Scent & Care (Duftstoffe und Kosmetik-Ingredienzien) sowie Flavor & Nutrition (Geschmacksstoffe für Nahrungsmittel und Getränke). Die Produkte werden von Parfüm-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt.

Symrise Symbolbild Parfümsprühen_shutterstock_677981779_Africa Studio

Vanille-Preis: Gewürz ist nun wertvoller als SilberDer Vanille-Preis hat den von Silber überholt und ist seit Jahren im Auftrieb. Grund: höhere Nachfrage, begrenztes Angebot und ein Orkan. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz