Gold: Edelmetalle starten wieder durch

Das ging jetzt aber schnell: Während die Standardaktien seit einer Woche massiv an Wert verloren haben, konnten die Preise für die Edelmetalle wieder klar zulegen.

So hat beispielsweise der DAX seit dem Hoch am vergangenen Dienstag bis zum Handelsstart in dieser Woche knapp 6 % an Wert verloren.

Der Goldpreis bringt es seit Monatsanfang aber jetzt schon wieder auf einen Zuwachs von über 5 %.

Gold spielt derzeit einmal mehr seine starke Rolle als Krisenwährung aus. Und Krise ist hier ein gutes Stichwort.

Viele Investoren sind aktuell verunsichert über die kurzfristige Weiterentwicklung an den Finanzmärkten.

Das hängt zum einen mit der bevorstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank zusammen.

Das hängt aber auch mit vielen anderen kleinen Krisenherden zusammen, die derzeit für schwächere Kurse sorgen.

In solchen Marktphasen gewinnen Gold und Silber regelmäßig an Attraktivität. Genau das erleben wir jetzt wieder.

Für die weitere Entwicklung in dieser Woche bedeutet das aber auch, dass die kurzfristige Erholung des Goldpreises nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank erst einmal eine Pause einlegen könnte.

Dafür spricht auch, dass der Juni aus saisonaler Sicht beim Goldpreis ein eher schwacher Monat ist.

Barrick Gold legt klar zu – trotz schwacher Börsen

Dennoch haben die vergangenen Tage gezeigt, wie schnell der Goldpreis auf Marktturbulenzen reagiert. Zudem zeigen die großen Minenwerte in diesen Tagen eine extreme Stärke.

Dazu reicht der Blick auf die Entwicklung bei Barrick Gold, der globalen Nummer eins unter den Goldproduzenten gemessen an der Produktionsmenge.

Während heute die großen Indizes in Europa und damit auch viele große Aktien wie Volkswagen, Commerzbank oder Allianz zwischen 1,5 und fast 3% an Wert deutlich verlieren, schafft Barrick Gold einen klaren Tagesgewinn von deutlich mehr als 3%.

Wichtig für Sie ist auch die folgende Tatsache: der Goldpreis legt heute nur um 0,8% zu.

Hier sehen Sie einmal mehr, dass Ihnen die Minenwerte einen Hebel auf den Goldpreis bieten. Dabei müssen Sie aber beachten, dass dieser Hebel immer in beide Richtungen gilt.

Sollte der Goldpreis noch einmal korrigieren, wäre die Gefahr einer Korrektur bei den Goldminen sehr hoch. Aber das ist nun einmal das typische Chance-Risiko-Profil dieser besonderen Anlageklasse.

13. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt