Edelmetallmesse München startet morgen – das müssen Sie wissen

gold

Morgen startet die Edelmetallmesse in München. Der wichtigste deutsche Rohstoff-Event wird 2 Tage lang wieder viele 1.000 Besucher anlocken. (Foto: Image Wizard/Shutterstock)

Das Thema Rohstoff hat in diesem Jahr wieder ein großes Comeback erlebt. Daher ist eine spezielle Messe für diese Branche von wirklich großer Bedeutung.

Ab morgen startet in München die diesjährige Edelmetall- und Rohstoffmesse. Das ist eine der ganz wenigen maßgeblichen Branchen-Events, der noch in Deutschland stattfindet.

Persönlich werde ich auch wieder an beiden Messetagen dort zugegen sein, um mit vielen Unternehmern ins Gespräch zu kommen. Denn eines ist klar: Seit dem vergangenen Jahr hat sich viel getan.

Sie erinnern sich bestimmt noch: Anfang diesen Jahres erlebten viele Minenwerte ein absolutes Desaster mit dem Absturz auf die Tiefstände seit etlichen Jahren.

Doch seit Ende Januar hat sich die Stimmung deutlich verbessert und viele Aktienkurse sind regelrecht durch die Decke gegangen.

Auch einige neue Trends haben sich ergeben, wie beispielsweise der Aufstieg der Lithium-Firmen.

Deutliches Aussteller-Plus im Vergleich zum Vorjahr

Insgesamt ist die Stimmung in der Branche deutlich besser, das zeigt auch der Blick auf die Liste der ausstellenden Unternehmen:

Während im vergangenen Jahr nur 40 Rohstoff-Firmen in München vor Ort waren, sind es in diesem Jahr schon 65.

Das ist noch weit von alten Hochständen entfernt, als 2013 mehr als 100 Rohstoff-Konzerne in München präsent waren.

Dennoch zeigt das ganz deutlich, dass Deutschland für viele Rohstoffe weiterhin ein wichtiger Markt ist.

Ich will die beiden Messetagen in München wieder zu nutzen, um ihnen auch aktuelle Infos von zahlreichen Firmen zu besorgen.

Gleichzeitig jedoch ist die Edelmetallmesse in München auch ein wichtiger Umschlagplatz für physische Edelmetalle;

etliche Besucher der Messe nutzen die Veranstaltung dazu, um die eigenen Edelmetall-Bestände aufzustocken. So sind in München gleich 7 Edelmetall-und Münzhändler vor Ort vertreten.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Goldpreis vor allen Dingen auch auf Euro-Basis sehr gut entwickelt:

Während die Feinunze Gold vor 12 Monaten noch 1.035 € kostete, sind es jetzt immerhin schon wieder 1.165 €. Das entspricht immerhin einem Zuwachs von 12,5%.

Noch drastischer fiel die positive Entwicklung beim Gold auf Sicht von 2 Jahren aus:

Besucher stocken die physischen Bestände auf

So kostete die Unze Gold im November 2014 während der Edelmetallmesse nur 930 €.

Bis jetzt haben also die Goldkäufer von vor 2 Jahren allein auf Euro-Basis 25 % Zuwachs erzielt. Das ist ein ordentlicher Wert, der viele andere Klassen klar hinter sich lässt.

gold

Bullisches Chartmuster für Gold! Stehen wir bald wieder über 2.000 US-Dollar?Wenn der Goldpreis bis auf 1.640 US-Dollar fallen sollte, wird er danach steil nach oben schießen, um die Ziellinie zu erreichen und neue Allzeithochs machen zu können. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz