EKOSEM AGRAR plant Anleiheemission

Der drittgrößte Milchproduzent Russlands, die EKOSEM AGAR GmbH plant für 2012 eine Anleiheemission in Deutschland. (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Der drittgrößte Milchproduzent Russlands, die EKOSEM AGAR GmbH plant für 2012 eine Anleiheemission in Deutschland.

Zur Wachstumsfinanzierung und Optimierung der Finanzierungsstruktur plant Ekosem-Agrar im laufenden Jahr die Emission einer Unternehmensanleihe in Deutschland.

Die Eckdaten zur Anleihe wurden bisher noch nicht bakanntgegeben. Das Unternehmen kündigt auf seiner Homepage lediglich an, dass es einen Ratingbericht durch Ratingagentur Creditrefom geben wird.

Das Ratingzertifikat und der Ratingbericht werden vor dem Zeichnungsbeginn veröffentlicht.

Geschäftsmodell

Die Unternehmensgruppe mit inzwischen 2.800 Mitarbeitern setzte im Agrarbereich von Beginn an auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell auf Basis höchster Qualitätsstandards.

Damit hat sich die Gesellschaft in nur wenigen Jahren zum drittgrößten Milchproduzenten des Landes entwickelt.

Zudem zählt Ekosem-Agrar zu den führenden Saatgutherstellern und baut derzeit das Geschäft mit Premium-Rindfleisch in Russland deutlich aus.

Gesellschaft auf Wachstumskurs

Die Ekosem-Agrar GmbH, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, befindet sich auf Wachstumskurs.

Mit einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von rund 160.000 Hektar (entspricht knapp zwei Drittel der Fläche des Saarlands) und 28.000 Rindern, darunter 10.200 Milchkühe, gehört die Unternehmensgruppe zu den führenden Agrarkonzernen in Russland.

Stefan Dürr, Gründer und Geschäftsführer der Ekosem-Agrar GmbH: „Allein in den vergangenen fünf Jahren haben wir rund 100 Mio. Euro in modernste Anlagen und Technologien an unseren sechs Standorten in Russland investiert. Jetzt ernten wir die Früchte unserer Aufbauarbeit.“

Bauer AG-Aktie: ein großes deutsches Bau- und Maschinenbau-UnternehmenDie wichtigsten Informationen über die Aktie der Bauer AG und das große Bau- und Maschinenbau-Unternehmen an sich gibt es hier. › mehr lesen

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 (30.9.) stieg die jährlich erzeugte Milchmenge um 70 % auf 50 Mio. Liter. Derzeit liegt der Output bei rund 200 Tonnen Milch pro Tag.

Darüber hinaus erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2011 eine Rekordernte bei Zuckerrüben, Körnermais, Futterfrüchten und Sojabohnen. Ein großer Teil der Ernteerträge dient als Futtermittel für die eigenen Rinder.

Die Geschäftszahlen verdeutlichen das Wachstum: Auf Basis vorläufiger Zahlen hat Ekosem-Agrar im Geschäftsjahr 2010/2011 die Gesamtleistung im Vergleich zum Vorjahr von 50 Mio. Euro auf 80 Mio. Euro gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) legte von 3,9 Mio. Euro auf 14,0 Mio. Euro zu.

Chancen auf weiteres Wachstum

Im größten Flächenstaat der Welt sind die Rahmenbedingungen für die Agrarwirtschaft hervorragend.

Die Schwarzerde-Region, in der Ekosem-Agrar vorwiegend tätig ist, gilt als eines der fruchtbarsten Anbaugebiete der Welt.

Der russische Milchmarkt ist nach wie vor deutlich unterversorgt und Produkte wie Käse und Butter müssen in großem Umfang importiert werden. Dabei ist der Pro-Kopf-Verbrauch an Milchprodukten noch erheblich niedriger als in Westeuropa.

Wolfgang Bläsi, CFO und Geschäftsführer der Ekosem-Agrar GmbH: „Wir haben uns eine starke Marktposition erarbeitet. Durch gezielte Investitionen werden wir unser profitables Wachstum fortsetzen.“

Ziel ist die Verdoppelung der Anzahl an Milchkühen bis zum Jahr 2015. So dient der Erlös der geplanten Unternehmensanleihe neben der Optimierung der Finanzierungsstruktur dem Erwerb weiterer Flächen sowie dem Bau neuer Milchviehanlagen.

Wolfgang Bläsi: „Ekosem-Agrar verbindet die Chancen der Zukunftsbranche Landwirtschaft mit dem Entwicklungspotential eines der wachstumsstarken BRIC-Staaten. Damit verfügen wir über beste Voraussetzungen, um uns langfristig am Kapitalmarkt zu etablieren.“


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt