Erich Sixt – Deutschlands größter Autoverleiher

Sixt – shutterstock_232569424 Ekaterina Lin

Erich Sixt ist einer der erfolgreichsten deutschen Familienunternehmer der vergangenen Jahrzehnte. (Foto: Ekaterina Lin / Shutterstock.com)

Wer schon einmal geflogen ist kennt sie, die knallig-orangefarbige Werbung der Autovermietung Sixt. In großen Bannern und mit provokanten Parolen wirbt der deutsche Marktführer vornehmlich an Flughäfen für seine Fahrzeugflotte.

Marketing ist und war eine der Stärken, mit dem Erich Sixt den kleinen Autoverleih seines Vaters zur deutschen Nummer eins machte.

Patriarch hat das Steuer fest im Griff

Auch mit 74 Jahren hält Erich Sixt die Zügel des Münchener Unternehmens – der Sixt SE – noch fest in den Händen. Er leitet als Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär noch immer die Geschäfte des mit Abstand größten Autoverleihers Deutschlands.

Zwar sind die beiden Söhne des Patriarchen Alexander und Konstantin schon in den Vorstand der Sixt SE aufgerückt, aber noch hat Erich Sixt das letzte Sagen.

Vom Provinzanbieter zum Marktführer

1968 übernahm Erich Sixt das Unternehmen von seinem Vater Hans. Damals war die Sixt-Autovermietung ein regionaler Anbieter mit einer Fahrzeugflotte von 200 Autos und einem Jahresumsatz von 1 Mio. DM.

Erich Sixt baute, unterstützt von seiner Frau Regine, Sixt zum Marktführer in Deutschland und Österreich mit heute 2,6 Mrd. Euro Jahresumsatz aus.

Ausbau des Filialnetzes

Dieser Erfolg des Unternehmens basiert auf einer kontinuierlichen Ausweitung der Filialen. So gründete Erich Sixt schon früh Filialen an allen deutschen Flughäfen und wurde durch Kooperationen mit anderen Autoverleihern auch international aktiv.

Heute besitzt Sixt eine Fahrzeugflotte von mehr als 250.000 Autos, die in über 100 Ländern angeboten werden.

Erweiterung der Produktpalette

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Sixt schüttet üppige Sonderdividende ausLesen Sie jetzt, warum die Sixt-Aktien heute gestiegen sind und warum die Vorzugaktie von Sixt spannender ist als die Stammaktie. › mehr lesen

Ein weiterer Erfolgsfaktor der Sixt SE ist die stetige Erweiterung des Angebots. Neben der klassischen Autovermietung hat Sixt die Angebotspalette im Bereich Leasing, LKW-Verleih, Gebrauchtwagenhandel, Carsharing, Limousinenservice und Online-Buchungssystemen ausgeweitet.

Provokantes Marketing

Wiederholt in die Schlagzeilen geriet Sixt wegen seiner provokanten Werbekampagnen. Wirkt der Sixt-Werbeslogan Mieten sie einen Mercedes zum Preis eines Golfs heutzutage harmlos, hatten es spätere Werbebanner, in denen Personen des öffentlichen Lebens ungefragt eingebunden wurden, in sich.

So wurde ein Foto von Angela Merkel auf einem Sixt-Werbeplakat mit dem Slogan Lust auf eine neue Frisur? versehen. Auch Prinz Charles und Oskar Lafontaine fielen den flotten Werbesprüchen des Konzerns zum Opfer, was eine Reihe an Unterlassungsklagen und Rügen des Werberates zur Folge hatte.

Gute Fundamentaldaten

Bereits 1986 geht Erich Sixt mit seinem Unternehmen an die Börse. 2013 wird aus der Sixt AG eine europäische Aktiengesellschaft, die Sixt SE. Im Jahr 2015 ging Sixt auch mit seiner Leasinggeschäft, der Sixt Leasing AG, an die Börse.

Die Fundamentaldaten von Sixt sind äußerst positiv – vor allem die der deutlich günstigeren Sixt-Vorzugsaktie. Hier ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis des für 2019 erwarteten Gewinns inzwischen sogar einstellig. Aus meiner Sicht ist die Aktie damit definitiv einen Blick wert.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.