EXER D GmbH und MAG IAS GmbH: Zinszahlungen stehen an

In den nächsten zwei Wochen stehen gleich zwei Zinstermine an: die EXER D GmbH sowie die MAG IAS GmbH sollten ihren jährlichen Kupon auszahlen.

Die Anleihe der EXER D GmbH (ISIN: DE000A1E8TK1) wurde wie auch die Anleihe der MAG IAS GmbH (ISIN: DE000A1H3EY2) im letzten Jahr begeben. Es wird der Kupon von 5,7 % bzw. 7,5 % ausgezahlt.

Zinstabelle

In der folgenden Tabelle finden Sie einen Überblick der anstehenden Zinstermine einiger ausgewählter Anleihen.

EXER D GmbH

Die Exergia S.p.A. hat über ihre 100%ige Tochtergesellschaft EXER D GmbH, Frankfurt am Main, eine Anleihe emittiert.

Exergia ist ein italienischer Energieversorger, der hauptsächlich kleinere bis mittelgroße Unternehmen sowie Kunden der öffentlichen Hand (z.B. Krankenhäuser, Universitäten, Sicherheitskräfte) mit Strom und Erdgas versorgt.

Die Lieferung elektrischer Energie stellt dabei das Kerngeschäft dar und macht circa 95% vom jährlichen Umsatz aus.

Die Exergia Gruppe plant, den Nettoemissionserlös in den antizyklischen Erwerb von Stromkontingenten zu investieren, wodurch sich Exergia S.p.A. auf dem Beschaffungsmarkt absichern kann.

Der Erwerb von Stromkontingenten ist dadurch gekennzeichnet, dass eine feste Menge von Strom zu vorher festgelegten Konditionen zu einem Zeitpunkt erworben wird, an dem die Nachfrage nach Strom gering und der Preis dementsprechend niedrig ist, damit die Kunden auch dann günstig mit Strom beliefert werden können, wenn der Energiebedarf jahreszeitbedingt steigt und es schwierig sein könnte, Strom auf dem Markt zu einem relativ niedrigen Preis zu erwerben.

MAG IAS GmbH

Den Anleiheerlös möchte die MAG IAS GmbH zur Finanzierung der Entwicklung neuer Technologien für die bestehenden Geschäftsbereiche Automobil und Industriegüter sowie zum Ausbau des Service-Angebots verwenden.

Zudem sollen neue Softwareprodukte zur Produktionsoptimierung entwickelt werden.

Die Erschließung der asiatischen Märkte und das Wachstum der Geschäftsbereiche Luftfahrt und erneuerbare Energien in Deutschland sollen durch strategische Wachstumsinitiativen weiter vorangetrieben werden.

MAG IAS nimmt als Hersteller von Werkzeugmaschinen und Fertigungssystemen am Weltmarkt eine führende Position ein und beliefert die wichtigsten Industriezweige mit Komplettlösungen für eine moderne und effiziente Produktion.

Zu den Bereichen, in denen MAG innovative und hoch produktive Maschinen- und Technologielösungen bietet, gehören die Verfahrenstechnik, automatisierte Fertigung, Dreh- und Frästechnologie, Fertigung von Fahrzeugantrieben, Verbundwerkstoff-Verarbeitung, Wartung und Instandhaltung, Automations- und Steuerungstechnik, Software sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen.

Die Kunden stammen aus den Schlüsselindustrien Luft- und Raumfahrt, Automotive und Nutzfahrzeugbau, Schwerindustrie, Energie- und Förderanlagen, Schienenverkehr, Solarenergie, Windkraftanlagen und Maschinenbau.

Mit dem global aufgestellten Produktions- und Supportnetzwerk gehört das Unternehmen zu den Marktführern in der Investitionsgüterindustrie.

An insgesamt 27 Standorten in Deutschland, den USA, Brasilien, China, Indien, Korea, Russland, Großbritannien, der Schweiz und Ungarn beschäftigt MAG rund 3.500 Mitarbeiter, und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von rund 1,13 Mrd. Euro.

24. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt