Experten sicher: Gold und Silber haben deutliches Potenzial

Laut einer neuen Analyse von Macquarie Research bietet Silber sogar noch mehr Chancen. Aber auch beim Gold soll es noch im Jahresverlauf klar nach oben gehen. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Bei den vielen Anlagemöglichkeiten im Rohstoffsektor stellt sich eine Frage immer wieder: Welcher Sektor bietet der nun die größten Chancen? Auf diese Anfrage haben aktuell die Experten von Macquarie Research eine klare Antwort. Für sie sind die Edelmetalle Gold und Silber besonders aussichtsreich.

Dabei geht es nicht nur um die Entwicklung im aktuellen Jahr. Auch der weitere Ausblick bis ins Jahr 2020 stimmt zuversichtlich. So erwarten die Experten bis 2020 steigende Ölpreise da der Inflationsdruck in den USA zunimmt und gleichzeitig eine weitere Dollarschwäche aufgrund der ansteigenden Defizite zu erwarten ist.

Laut der offiziellen Prognose halten die Experten einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.360 Dollar in diesem Jahr und sogar von 1.375 Dollar im nächsten Jahr für möglich. 2020 soll dann der durchschnittliche Goldpreis sogar auf 1.400 Dollar ansteigen. Beim Spitzenpreis im laufenden Jahr erwarten Experten auch ein Überschreiten der Marke von 1.400 Dollar pro Unze.

Höhere Inflation und schwächerer Dollar gut für Gold

Ausgehend von den aktuellen Marktgegebenheiten ist ein weiteres Absinken des US-Dollars im Bereich zwischen 10 und 15 % möglich. In einem solchen Umfeld wäre es dann gut möglich, dass der Goldpreis kurzzeitig sogar einmal auf die Marke von 1.500 Dollar steigen könnte. Auf der anderen Seite erwarten Experten aber auch viel Bewegung bei den Zinsen, die in den USA auf bis zu 4 % steigen könnten.

Grundsätzlich sind die Experten sogar noch viel optimistischer gestimmt, wenn es um den Silberpreis geht. Dabei sehen die Experten ausgehend vom aktuellen Preisniveau von rund 16 Dollar einen durchschnittlichen Silberpreis von immerhin 18,25 Dollar pro Unze in diesem Jahr. Der sollte dann sogar auf 20,60 Dollar im kommenden Jahr und auf 21 Dollar im Jahr 2020 ansteigen.

Die zuletzt schwache Performance beim Silber liegt vor allen Dingen daran, dass Investoren das Interesse an diesem Metall verloren haben. Zuletzt hat der Silberpreis vor allem unter den steigenden Aktienmärkten und dem Aufkommen der Kryptowährungen gelitten. Mit der zuletzt angestiegenen Volatilität an den Märkten sind diese Faktoren doch in den Hintergrund getreten und das eröffnet neue Chancen für Silber.

Nun sind solche optimistischen Prognosen eine Sache. Die reale Entwicklung ist dann etwas ganz anderes. Aber wie zuletzt auch bei den Experten von Goldman Sachs erscheint die Argumentation von Macquarie Research nachvollziehbar und tatsächlich sehe ich auch im weiteren Jahresverlauf gute Chancen bei Gold und Silber.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt