Februar 2018: Die 3 größten Investments von Top-Investor Donald Yacktman

Donald Yacktman: Top-Investor setzt weiter auf Konsumgüteraktien. Lesen Sie wie der Hedgefondsmanager mit stabilen Geschäftsmodellen den Markt langfristig schlägt (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Heute möchte ich für Sie auf die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Donald Yacktman eingehen.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Aktien mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Top-Investoren wie Donald Yacktman lohnen.

Donald Yacktman setzt überwiegend auf Aktien mit Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen – so stabil, dass sie fast schon langweilig wirken.

Doch der Erfolg gibt ihm Recht: In den vergangenen 20 Jahren hat Yacktman für seine Anleger bis heute knapp 600% Wertzuwachs erzielt. Deutlich mehr als der US-Leitindex S&P 500, der im gleichen Zeitraum inklusive Dividenden nur um gut 380% zulegen konnte.

Das sind derzeit die drei größten Aktien-Positionen seines Flagschiff-Fonds Yacktman Fund:

Twenty-First Century Fox

Größte Position ist die Twenty-First-Century-Fox-Aktie mit einer Gewichtung von rund 11,52%. Damit setzt Yacktman auf das amerikanische Medienunternehmen mit Sitz in New York. Der Konzern entstand durch die Aufspaltung und Umfirmierung der News Corporation.

Hier winken 6,6% DividendenrenditeWir haben ein starkes Unternehmen entdeckt, das eine riesige Dividende ausschüttet. Neugierig? Dann lesen Sie weiter! › mehr lesen

Mit der Aufspaltung gliederte der Medienmogul Rupert Murdoch die profitablen Film- und Fernsehfirmen aus und trennte diese vom verlustreichen Zeitungs- und Buchverlags-Geschäft. Der Medienkonzern beschäftigt 20.500 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 28,5 Mrd. Dollar Umsatz. Der Gewinn lag bei 2,95 Mrd. Dollar – damit erzielte der Konzern eine Gewinnspanne von 10,36%.

Procter & Gamble

Zweitgrößte Position ist die Procter & Gamble-Aktie mit einer Gewichtung von rund 11,3%. Der US-Konsumgüterkonzern ist mittlerweile in über 70 Ländern vertreten. Das Unternehmen ist bekannt für seine Marketing-Strategie, die gezielt die einzelnen Produkte in den Vordergrund stellt, während das Unternehmen in der Werbung nicht vermarktet wird.

Procter & Gamble steht hinter einigen der auch in Deutschland bekanntesten Marken im Bereich der Haushaltsprodukte und Konsumgüter. Hierzu zählen u.a. Ariel (Waschmittel), Braun (Elektrogeräte), Gillette (Nassrasierer), Head & Shoulders (Haarpflege), Lenor (Weichspüler), Meister Proper (Waschmittel, Haushaltsreiniger) und Wella (Haarpflege). Zwei Drittel der Konzernumsätze werden außerhalb der USA erzielt. Hier setzt Procter & Gamble verstärkt auf die Schwellenländer, auf die mittlerweile bereits rund 40% der Umsätze entfallen.

PepsiCo

Drittgrößte Position ist die PepsiCo-Aktie mit einer Gewichtung von gut 6,7%. Die Firma PepsiCo ist ein US-amerikanischer Getränke- und Lebensmittelkonzern mit Firmensitz im Bundesstaat New York. PepsiCo ist derzeit der größte Konkurrent der Coca-Cola Company.

Im vergangenen Jahr erzielte der Getränkeriese bei einem Umsatz von 62,79 Milliarden Dollar einen Gewinn von 6,32 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Gewinnspanne von knapp über 10%. Konstant zeigt sich der Konzern mit seiner Ausschüttungspolitik. Seit 1965 zahlt PepsiCo ununterbrochen eine Dividende – seit nunmehr 45 Jahren wurden die Ausschüttungen sogar erhöht. Im Moment zahlt der Konzern auf das Jahr hochgerechnet 3,22 Dollar, was einer Dividendenrendite von 2,8% entspricht.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.