Fielmann-Aktie bleibt ein attraktives Langfristinvestment

Frau Auge Brille – shutterstock_524966134 Victoria Shapiro

Fielmann will das stetige Wachstum auch künftig fortsetzen. Die Aktie bietet neben guten Kurschancen auch eine attraktive Dividende. (Foto: Victoria Shapiro / Shutterstock.com)

In den USA gibt es zahlreiche Unternehmen, die bereits seit mehr als 25 Jahren in jedem Jahr die Dividende erhöhen, die sogenannten “Dividenden-Aristokraten”. Hierzulande sind solche Aktien die Ausnahme. Der einzige wirkliche Aristokrat ist Fresenius. Zu den Unternehmen, die eine relativ lange Serie an Dividendensteigerungen aufweisen kann, gehört Fielmann.

Ich denke, Sie alle kennen das Unternehmen aus der Hansestadt Hamburg. Deshalb lassen Sie uns gleich zu der aktuellen Geschäftsentwicklung kommen. In der vergangenen Woche legte Europas größte Optikerkette nämlich die endgültigen Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vor.

Fielmann steigert Umsatz und Gewinn

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres weitete Fielmann die Zahl seiner Geschäfte von 727 im Vorjahr auf 743 aus. Unter anderem eröffnete der Konzern mehrere Filialen in Italien. Für die zweite Jahreshälfte sind dort mindestens vier Neueröffnungen geplant.

Insgesamt setzte Fielmann im ersten Halbjahr 2,1 Mio. Brillen ab und steigerte den Umsatz um 7% auf 386,4 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn stieg überproportional um gut 10% auf 60,5 Mio. Euro. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 40,4 Mio. Euro und damit 8% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Optikerkette wächst weiter stetig

Für das Gesamtjahr rechnet das Management unverändert mit weiterem Wachstum. Das Vorsteuerergebnis dürfte aufgrund der Investitionen in die weitere Expansion allerdings lediglich auf dem Vorjahresniveau von 251 Mio. Euro liegen. Erst Mitte August hatte Fielmann angekündigt, zum 1. September die Mehrheit an dem slowenischen Optiker Optika Clarus zu übernehmen. Damit erschließt sich der Konzern den 14. Markt.

Bereits im Frühling hatte Fielmann seine “Vision 2025” präsentiert. Demnach soll der Außenumsatz bis 2025 auf 2,3 Mrd. Euro steigen. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr 2018 beliefen sich die Erlöse auf 1,65 Mrd. Euro. Dies entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von 5% pro Jahr.

An dieser Zielsetzung sehen Sie: Fielmann ist keine Wachstumsrakete, wohl aber ein Unternehmen, das die Expansion mit Augenmaß vorantreibt und das stetige Wachstum der Vergangenheit fortsetzt.

Langfristiger Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Aufgrund des eher enttäuschenden Geschäftsjahres 2018 hatte der langfristige Aufwärtstrend der Fielmann-Aktie zwischenzeitlich eine erhebliche Delle bekommen. Gegenüber dem Allzeithoch, das im Oktober 2018 bei knapp 78 Euro erreicht worden war, rutschte der Aktienkurs zeitweise um bis 37% ab.

Inzwischen hat sich aber wieder ein stabiler Aufwärtstrend etabliert. Mitte Juli kletterte der Kurs bis auf gut 69 Euro, bevor es nach dem Dividendenabschlag zu einem Rücksetzer kam. Nach einem erfolgreichen Test der steigenden 200-Tage-Linie bei rund 60 Euro ist der Kurs schon wieder auf dem Weg nach oben. Auf mittlere Sicht sollte die Notierung wieder ihr Allzeithoch anvisieren können. Für die Dividendenjäger unter Ihnen bietet die Fielmann-Aktie zudem eine attraktive Dividendenrendite von 2,8%.

Frau Auge Brille – shutterstock_524966134 Victoria Shapiro

Die Aktie für mehr DurchblickBrillen sind ein einträgliches Geschäft. Filialen von Fielmann laufen besonders gut. Lesen Sie unsere Analyse! › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz