Fuchs Petrolub erhöht Umsatz-Prognose

In der vergangenen Woche habe ich Ihnen hier bereits die aktuellen Zahlen der beiden MDax-Firmen Rational und Krones vorgestellt.

In dieser Woche möchte ich weitere Unternehmen aus der 2. Börsenreihe für Sie unter die Lupe nehmen.

Den Anfang machen wir heute mit dem Schmiermittel-Spezialisten Fuchs Petrolub:

Das ist Fuchs Petrolub

Der Konzern wurde bereits im Jahr 1931 gegründet, ist in Mannheim ansässig und ein echter Familienbetrieb.

Stefan Fuchs, aktueller Vorstands-Chef von Fuchs Petrolub, ist ein Nachfahre des Firmengründers Rudolf Fuchs.

Zudem hält die Familie Fuchs bis heute die Mehrheit der Stimmrechte an dem Unternehmen.

Mit seinen mehreren 1.000 Schmierstoffen bietet der Konzern Produkte für alle Lebensbereiche und Industrien.

Die Kunden reichen vom Bergbau und der Stahlindustrie bis zur Landwirtschaft, von der Fahrzeug-Industrie bis zum Haushalts-Bereich sowie zum Handel für Motorenöle.

Die nach Umsatz wichtigsten Regionen für Fuchs sind Westeuropa, Asien und Nordamerika.

Die Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 im Überblick

Fuchs Petrolub hat den Umsatz im 1. Halbjahr 2017 um 10% auf 1,25 Mrd. € gesteigert. Organisch (also ohne Übernahmen) ist das Unternehmen um 7% gewachsen.

Insbesondere die Regionen Asien-Pazifik, Afrika sowie Nord- und Südamerika haben ihren Umsatz kräftig organisch gesteigert.

Auch das Ergebnis ist gestiegen: Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 4% auf 190 Mio. €. Der Nettogewinn verbesserte sich um 6% auf 134 Mio. €.

Der Gewinn je Stamm- bzw. Vorzugsaktie ist von 0,90 auf 0,95 € bzw. von 0,91 auf 0,96 € gewachsen.

Stefan Fuchs, Vorstands-Chef von Fuchs Petrolub, kommentiert die Entwicklung wie folgt:

„Fuchs Petrolub wächst erwartungsgemäß profitabel. Wir haben unsere Ziele beim Ergebnis erreicht und beim Umsatz übererfüllt. Ungeachtet unserer Wachstums-Offensive, die mit erheblichen Investitionen einhergeht, haben wir erneut einen soliden freien Cashflow (Mittelzufluss) erwirtschaftet.“

Höhere Umsatz-Prognose, Ergebnis-Prognose bestätigt

Ebenfalls positiv: Der Konzern hat nach dem erfreulichen 1. Halbjahr 2017 seine Umsatz-Prognose für das laufende Jahr angehoben und rechnet jetzt mit einem Wachstum von 7 – 10%.

Die Ergebnis-Prognose hat das traditionell konservative Management von Fuchs im Rahmen der Vorlage der Halbjahres-Zahlen bestätigt.

Demzufolge wird eine Steigerung des operativen Gewinns (EBIT) von 1 – 5% erwartet.

Damit ist und bleibt Fuchs Petrolub (das gilt sowohl für die Stamm- als auch für die Vorzugsaktie) ein solides Basis-Investment mit stetig steigenden Dividenden.

Ein Neueinstieg bietet sich aufgrund des unter dem Strich fairen Bewertungs-Niveaus jedoch aktuell nicht an.

Kursrücksetzer in allgemeinen Schwäche-Phasen des Aktienmarktes können Ihnen jedoch – wie es bereits in der Vergangenheit häufig der Fall war – sehr gute Einstiegs-Gelegenheiten bieten.

Weitere Informationen zur Stamm- und Vorzugsaktie von Fuchs Petrolub finden Sie in meinem Börsendienst „Depot-Optimierer“.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


7. August 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt