Geheimtipp aus der Schweiz

Schweiz Wirtschaft – shutterstock_134287463

Die Schweiz hat eine Reihe guter Unternehmen zu bieten - auch im Bereich Maschinenbau. Eines davon ist Georg Fischer. (Foto: Alexander Mak / shutterstock.com)

Wann waren Sie das letzte Mal in der Schweiz? Wenn unsereins durch die Kantone fährt, denken wir fast immer an schöne Pisten, bergige Panoramas, pfundiges Essen oder leckere Schoki. Doch die Schweiz hat mehr zu bieten. Insbesondere im Maschinenbau finden sich bei den Eidgenossen einige vielversprechende Titel. Einer davon ist Georg Fischer.

Georg Fischer konzentriert sich auf die drei Sparten  Georg Fischer Piping Systems (Rohrleitungssysteme),  Georg Fischer Casting (Fahrzeugtechnik) und  Georg Fischer Machining Solutions (Fertigungstechnik). Der 1802 gegründete Konzern ist in 34 Ländern mit 136 Gesellschaften vertreten und verfügt über 57 Produktionsstätten. Das hätten Sie nicht gedacht, oder? Das Unternehmen ist internationaler aufgestellt, als viele Beobachter glauben. Ob das auch der Aktie zu Gute kommt, erfahren Sie in unserer Analyse.

Konzern-Umbau schreitet voran

Georg Fischer befindet sich in einer langfristigen Umbauphase. Die Geschäftszweige werden stark umgebaut, um nachhaltige und langfristige Sicherheiten zu gewinnen. Diese Entscheidungen schlagen vorerst auf die Zahlen. Im 1. Halbjahr fiel der Umsatz um 20,2%. Auch der Gewinn musste erhebliche Verluste hinnehmen und fiel um satte 68%. Bezüglich der Corona-Krise zeigen sich erste Erholungszeichen. Die jüngsten Monatsergebnisse liegen bereits wieder auf Vorjahresniveau. Besonders stark betroffen war hier der Sektor Casting Solutions. Der Verkauf der Eisengießerei in Herzogenaurach bedeutet große Umsatzverluste.

Die Bereiche Piping Systems und Machining Solutions entwickelten sich hingegen positiv. Langfristig möchte Georg Fischer zu einem effizienteren und stabileren Unternehmen werden. Unprofitable Geschäfte werden verkauft, Produktionen umgestaltet für innovativere Lösungen und das Portfolio erweitert. Dabei wird der Bereich Casting Solutions mit der höheren Nachfrage an Hybrid- und Elektroautos im Automobilbereich auf Leichtbau fokussiert. Aluminium- und Magnesium-Komponenten bilden hier den größten Fokus.

Gute Geschäfte in Ägypten erwartet

In Stabio, Schweiz wird in ein Innovationszentrum investiert, welches sich auf metallischen 3D-Druck spezialisiert. Für die Sparte Piping Solutions nimmt das Joint Venture in Ägypten ebenfalls Fahrt auf. Hier wird eine Produktionsstätte für Plastikrohre gebaut, um vom schnell wachsenden Versorgungsmarkt für Gas und Wasser in Ägypten zu profitieren. Der Produktionsstart für die Egypt Gas Georg Fischer Corys Piping Systems ist für 2021 geplant.

Das Unternehmen ist so vielschichtig aufgestellt und deckt auf diese Weise mehrere Wachstumssäulen ab, dass wir langfristig sehr zuversichtlich sind. Kurzfristig bleiben wir aber vorsichtig. Die schwache Autoindustrie könnte auch die Aktie noch einmal unter Druck bringen. Perspektivisch gefällt uns aber, dass neue Märkte und Innovationen für Georg Fischer große Bedeutung haben. Merken Sie sich diese Aktie also unbedingt vor!

Aktien Kurse – katjen – shutterstock_563607403

Lululemon-Aktie geht nach Übernahme-Hammer durch die DeckeDer Sportklamottenhersteller Lululemon legt 500 Millionen für Start-Up Mirror auf den Tisch und will auf den boomenden "Heimsport-Trend" aufspringen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz