Gerüchteküche: Novo Nordisk will Ablynx-Offerte aufstocken

Novo Nordisk könnte kommende Woche die Ablynx-Offerte aufstocken. Der Markt erwartet mindestens 38 Euro - und somit eine Prämie von über 100%. (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Durch die Biotechbranche rollt seit Jahresbeginn eine gigantische Übernahme-Welle mit mehreren Milliardendeals. Pharma-Konzerne sind auf der Jagd nach den attraktivsten Zielen und zahlen Rekordprämien.

Für Juno Therapeutics zahlte zu Beginn der Woche Forschungspartner und Großaktionär Celgene 90% Übernahme-Prämie, am gleichen Tag erhielten Bioverativ-Aktionäre 64% Prämie.

Eine Woche vorher kassierten TiGenix-Aktionäre 82% Aufschlag auf den Aktienkurs. Während diese Deals einvernehmlich ausgehandelt wurden, wies vor 14 Tagen das belgische Biotech-Unternehmen Ablynx eine Prämie des dänischen Pharma-Konzerns Novo Nordisk von bis zu 66% auf den Aktienkurs zurück.

Und der Übernahme-Kandidat hat gute Chancen, dass die Aktionäre am Ende tatsächlich viel mehr bekommen.

Novo Nordisk kassiert Korb und macht Übernahme-Interesse publik

Rückblick: Nachdem im Dezember Übernahme-Verhandlungen zwischen Novo Nordisk und Ablynx scheiterten, ging Anfang Januar der Bieter in die offensive und machte sein Übernahme-Interesse mit einer aufgestockten Offerte publik.

Die Strategie dahinter ist, den Ablynx-Investoren den möglichen schnellen Gewinn vor Augen zu halten, damit sie Druck auf das Management ausüben. Der Ablynx Großaktionär Van Herk Investments zeigte sich auch offen für einen Deal, lehnte den Preis allerdings ebenfalls als unzureichend ab.

Seine Preisvorstellung legte Van Herk nicht offen, doch die Bereitschaft des Großaktionärs noch vor der Abgabe einer neuen Offerte mit Novo Nordisk zu sprechen, ist für den Bieter bereits ein wichtiger Erfolg.

Übernahme-Preis könnte über 40 Euro liegen

Vielleicht hat Van Herk an den vergangenen Tagen bereits mit Novo Nordisk gesprochen. Denn Insidern zufolge plant der Bieter in der kommenden Woche die Abgabe einer aufgestockten Offerte. Die könnte dann schon den Segen des Großaktionärs haben und würde das Management enorm unter Druck setzen.

Welcher Preis die Offerte haben könnte, ist indes unklar. Spekulationen zufolge könnte eine 20% höhere Offerte den Großaktionär zufrieden stellen. Das wäre dann ein Preis zwischen 33,60 Euro und 36,60 Euro.

Ablynx soll gerüchteweise jedoch über 40 Euro je Aktie verlangen.

Markt erwartet Deal zu verbesserten Konditionen

An der Börse sorgen die Gerüchte über eine höhere Offerte für deutliche Kursaufschläge. An der Heimatbörse in Brüssel wechselte die Ablynx-Aktie am Mittag zu 38 Euro den Besitzer, die in den USA gelisteten ADRs kosten aktuell 46,50 Dollar. Ein Deal zum aktuellen Börsenkurs entspräche einer Prämie von über 100% auf den 3-Monats-Durchschnittskurs vor Abgabe der öffentlichen Offerte.

Der Markt erwartet also eine kräftig aufgestockte Offerte und hat auch allen Grund dazu, anzunehmen, dass Novo Nordisk kommende Woche ein höheres Angebot vorlegt.

Bei 38 Euro wird aber die Luft nach oben so langsam dünn. Zudem besteht das Risiko, dass Ablynx sein Blatt überreizt und Novo Nordisk von einem Deal wieder Abstand nimmt, was einen herben Kurseinbruch nach sich ziehen würde.

Deutlich verbessern würde sich das Chance-Risiko-Verhältnis natürlich, wenn noch ein zweiter Bieter auftaucht, der ebenfalls Ablynx kaufen möchte. Die Liste potenzieller Interessenten beginnt bei Bayer und endet erst bei Shire.

Es bleibt spannend.


Der Gold-Report 2018
So machen Sie die besten Gold-Geschäfte

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Der Gold-Report 2018” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Massive Gewinne voraus: So machen Sie 2018 zu Ihrem Goldjahr ➜ hier klicken!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt