GFT hat für jede Anforderung die richtige Lösung

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

GFT Technologies hat sich seit der Unternehmensgründung weiterentwickelt und auf veränderte Bedingungen eingestellt, Innovationen und Dienstleistungen im IT-Bereich wurden vorangetrieben. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Das Segment GFT umfasst Leistungen wie Beratung zu Prozess- und Softwarethemen durch die Technologie- und Branchenexperten des Unternehmens.

Sind bestimmte IT-Systeme einmal eingeführt und in Betrieb, kümmert sich GFT um deren Pflege, Wartung und Optimierung. Das Segment emagine ist zuständig für die Vermittlung von IT-Spezialisten für Unternehmen aller Branchen.

GFT sucht die passenden Experten und stellt sie den Kunden für deren Projekte zu einem angemessenen Preis- Leistungs-Verhältnis zur Verfügung.

In dem dort angesiedelten Bereich Third Party Management ist die Tochtergesellschaft Emagine führend in Deutschland. Sie übernimmt für ihre Kunden das komplette IT-Lieferantenmanagement und bringt es dabei in eine maßgeschneiderte Form. So können die Kunden Kosten senken und die Prozessqualität erhöhen.

Strategische Übernahmen stärken das Portfolio

Mit dem Kauf der IT-Consultant- Firma Sempla trat GFT 2013 in den italienischen Markt ein. GFT Italia ist heute mit knapp 500 Mitarbeitern in Italien einer der führenden IT-Consultants, der auf Geschäfts- und Privatbanken spezialisiert ist. Das Leistungsspektrum umfasst IT-Services, Business Solutions sowie Digital Marketing & Design.

In diesem Jahr übernahm GFT den IT-Dienstleister Rule Financial mit Sitz in Großbritannien. Das Unternehmen mit über 660 festen Mitarbeitern in Großbritannien, den USA, Polen, Costa Rica und Spanien ist auf Dienstleistungen für Investmentbanken spezialisiert. Mit der Übernahme stärkt die GFT Gruppe ihre Präsenz bei Investmentbanken.

Hohes organisches Wachstum treibt Ergebnis auf Rekordhöhe

Aufgrund der angespannten Lage in der Finanzdienstleistungsbranche und an den Kapitalmärkten spürte GFT Anfang des Jahres eine leichte Zurückhaltung bei den Investitionen in neue Projekte.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Die Konsumneigung steigt, der deutsche Automarkt bricht einDie europäische Wirtschaft erholt sich, die Kauflaune der Bevölkerung steigt. Doch kein Mensch braucht derzeit ein neues Auto. › mehr lesen

Dennoch hat GFT den Wachstumskurs im 1. Halbjahr mit einer Umsatzsteigerung um 37% auf 156,7 Mio. € fortgesetzt. Bereinigt um den Umsatzbeitrag der Mitte 2013 übernommenen Sempla, erzielte die GFT-Gruppe ein organisches Wachstum von 18%.

Hohe Umsatzzuwächse wurden insbesondere in Großbritannien (+61% auf 41,7 Mio. €) und den USA, (+96% auf 8,42 Mio. €) verzeichnet. Das erfreuliche organische Wachstum resultierte im Wesentlichen aus der Fortsetzung der guten Geschäftsentwicklung im Bereich Investmentbanken und aus Projekten zur Umsetzung regulatorischer Anforderungen im Bankensektor.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 6,1 auf 13,6 Mio. €. Auch das Vorsteuerergebnis konnte auf 11,13 Mio. € mehr als verdoppelt werden. Unterm Strich verdiente GFK mit 7,2 Mio. € über zwei Drittel mehr.

Aufnahme in das FinTech 100 Ranking

Die positive Geschäftsentwicklung mit IT-Dienstleistungen für Investmentbanken war im 1. Halbjahr ein wichtiger Wachstumstreiber. Wir erwarten, dass die steigenden Regulierungsanforderungen auch weiterhin deutliche Investitionen in die IT nach sich ziehen.

Dass GFT eine führende Position unter den IT-Anbietern im Finanzdienstleistungssektor innehat, wurde durch die erstmalige Aufnahme in das amerikanische FinTech 100 Ranking bestätigt. Das Ranking wird jährlich nach dem Vorbild der Fortune 500 unter den führenden internationalen Technologieunternehmen durchgeführt, die mehr als ein Drittel ihres Umsatzes im Finanzsektor generieren.

GFT hebt Prognose an

GFT hat die Jahresprognose für das EBITDA von bislang 29,5 auf 32 Mio. € erhöht und die Prognose für das EBT von 23 auf 26 Mio. €. Beim Umsatz werden jetzt rund 360 Mio. € erwartet. Grund ist eine weiterhin dynamische Geschäftsentwicklung im 3. Quartal.

Nach vorläufigen Berechnungen erzielte GFT in den ersten 9 Monaten ein Umsatzwachstum von 38%. Zudem verläuft die Integration der britischen Rule Financial sehr positiv. Die Aktie ist trotz der jüngst erreichten neuen Kursrekorde mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 nicht zu teuer.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.