GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH

Die 8,5 %-Unternehmensanleihe der GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH (GIF; ISIN: DE000A1K0FF9) mit einem geplanten Emissionsvolumen von bis zu 15 Mio. Euro kann ab heute gezeichnet werden.

Die Anleihe hat eine im Marktvergleich übliche Laufzeit von 5 Jahren und soll im mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf gelistet werden.

Zur Emission begleitend hat der Emittent ein Rating durch die Ratinggesellschaft Creditreform Rating AG erstellt und ein BB (befriedigende Bonität, mittleres Insolvenzrisiko) zugesprochen bekommen. Damit wird zwar eine befriedigende Bonität bescheinigt, diese Bonitätseinschätzung liegt jedoch unterhalb der im laufenden Jahr emittierten Anleihen.

Dem leicht unterdurchschnittlichen Rating wird dabei durch eine überdurchschnittliche Kuponausstattung von 8,5 Prozent begegnet. Belegt wird dies durch einen Marktvergleich von in 2011 emittierten Unternehmensanleihen, wonach der Nominalzins (Kupon) bei etwa 7,14 Prozent liegt.

Die Anleihe ist darüber hinaus mit Covenants und unterschiedlichen Sicherungsmechanismen ausgestattet. So wurde eine Zinsverzugsklausel, wonach Anleger die Anleihe im Falle eines 60tägigen Zinsverzugs kündigen können. Auch eine Kontrollwechselklausel sowie weitere Sicherungsmechanismen (EK-Quote muss sich auf mindestens 25 % belaufen) wurden im Wertapapierprospekt festgehalten.

Unternehmensprofil

Die GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH ist seit 1986 im Bereich der Entwicklung und des Tests von Antriebssträngen vorwiegend für die Automobilindustrie tätig.

Der Schwerpunkt der GIF – Gesellschaft für Industrieforschung liegt dabei in den Arbeitsbereichen Getriebeentwicklung, Getriebesteuerung und -modellierung, Getriebeversuch, Fahrzeugversuch sowie Mess- und Automatisierungstechnik.

Mit über 500 Mitarbeitern und über 120 Prüfständen ist die GIF neben dem Hauptsitz in Alsdorf mit Niederlassungen in Aachen, Wolfsburg, Suzhou (China), Alexandria (USA) und Tokio (Japan) tätig. Darüber hinaus ist die GIF – Gesellschaft für Industrieforschung durch Repräsentanzen in Korea vertreten.

Durch die bereichsübergreifende Zusammenarbeit der Teams der – Gesellschaft für Industrieforschung wird den Kunden eine langfristige Partnerschaft für komplexe Entwicklungs- und Forschungstätigkeiten bis hin zur Lösung von Detailproblemen angeboten.

Mittelverwendung

Mit dem Nettoemissionserlös der Unternehmensanleihe, welcher sich abzüglich Emissionskosten bei rund 14,00 Mio. Euro belaufen sollte plant die GIF in erster Linie die Ablösung von alten Kreditverbindlichkeiten in Höhe von 6 Mio. Euro. Des Weiteren sollen die ihre Prüf- und Forschungskapazitäten in Deutschland und China weiter ausbauen. Hierfür sind rund 8 Mio. Euro veranschlagt.

Damit soll gemäß Unternehmensangaben die Position als Technologie- und Weltmarktführer im Bereich Getriebe und Antriebsstrang sowie Antriebsstrang-Testing nachhaltig gefestigt werden.

Geschäftsentwicklung

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die GIF eine Gesamtleistung in Höhe von 44,4 Mio. Euro, eine Größenordnung, welche unterhalb derjenigen des Vorjahres von 51,2 Mio. Euro ausgefallen ist. Unterm strich erzielte die Gesellschaft einen Jahresfehlbetrag von -0,8 Mio. Euro (VJ: 1,9 Mio. Euro).

Mit einem Eigenkapital von 8,4 Mio. Euro beläuft sich die EK-Quote bei 14,3 Prozent. Gleichzeitig belaufen sich die Verbindlichkeiten an Kreditinstitute bei ca. 21 Mio. Euro. Ein Teil hiervon soll gemäß Mittelverwendung der GIF abgelöst werden.

Die Anleihe kann ab dem heutigen Datum entweder beim Unternehmen selbst oder über die Zeichnungsfunktionalität der Börse Düsseldorf erworben werden.

5. September 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Cosmin Filker. Über den Autor

Der Chefredakteur des Newsletters "Nebenwerte aktuell" kann auf eine jahrelange Börsenerfahrung besonders im Nebenwerte-Bereich zurückblicken und durch seine berufliche Erfahrung beim Researchhaus GBC AG von der täglichen Präsenz am Markt profitieren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt