Goldaktien: Diese Werte sind aktuell besonders attraktiv

Was glauben Sie wohl, welcher Rohstoffsektor aktuell die günstigste Bewertung aufweist? Laut einer aktuellen Marktanalyse von Metals & Mining sind das die kleineren Gold Produzenten.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) dieses Segments liegt bei knapp 15 für das laufende Geschäftsjahr. Allerdings hat die Betrachtung des Kurs-Gewinns-Verhältnisses in dieser Branche aktuell doch einen ganz klaren Haken.

Die klassische Bewertungsgrenze für Aktien besteht aus zwei Komponenten. Das eine ist der Kurs. Den können alle Unternehmen, die an der Börse notiert sind vorweisen. Das zweite ist der Gewinn. Und genau hier kommt der Knackpunkt. Nicht alle Unternehmen aus diesem Segment erwirtschaften aktuell überhaupt einen Gewinn.

Sobald die Unternehmen aber keinen Gewinn erwirtschaften, werden sie natürlich auch nicht in die Berechnung des KGV mit einbezogen. Bei der genauen Betrachtung der Berechnungen von Metals & Mining ist das schon erstaunlich.

Von den 21 aufgelisteten Firmen, weisen sieben also immerhin ein Drittel für das laufende Geschäftsjahr keinen Gewinn aus. Das sieht bei den mittleren Goldproduzenten schon ganz anders aus.

Hier liegt die Bewertung mit einem Durchschnitt von 29 für das laufende Geschäftsjahr deutlich höher. Aber hier erzielen auch alle aufgelisteten Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinn. Und wenn dieser Gewinn nun klein ausfällt, ergibt sich daraus ein relativ gesehen hohes KGV.

Schauen Sie bei den Statistiken genau hin – es lohnt sich

Insofern heißt es auch bei dieser Statistik: Schauen Sie immer ganz genau hin. Dennoch liefert die Auflistung der verschiedenen Unternehmer aus dem Goldsektor einige spannende Erkenntnisse.

Bei den großen Goldkonzernen verweisen beispielsweise Tullus Gold und auch New Gold die niedrigste Bewertung aus. Im Midcap-Bereich ist besonders interessant Polymetal Int. aus Großbritannien.

Im Smallcap-Bereich wiederum der insgesamt eben am niedrigsten bewertet es schaffen es sogar einige Unternehmen mit einem KGV in den einstelligen Bereich zu punkten.  In diese Gruppe fällt beispielsweise Regis Resources aus Australien oder auch Klondex Mines aus Kanada.

Die Zeiten bleiben weiter anspruchsvoll für die Minenwerte – das lässt sich aus dieser Analyse auf jeden Fall ablesen. Und selbst ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis ist als alleiniges Einstiegsmerkmal für Aktien aus diesem Sektor nicht tragfähig. Hier müssen Sie sich auf jeden Fall noch weit mehr Kennzahlen anschauen.

So ist die Beständigkeit der Gewinne von sehr großer Bedeutung. Unternehmen, die in den vergangenen drei Jahren, die für die Branche extrem hart waren, immer ordentliche Gewinne ausgeschüttet haben, können überzeugen. Doch diese Gruppe ist extrem klein – auch das ist eine aktuelle Erkenntnis.

9. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt