Gold-Aktien schwächer als Gold – Das ist Ihre Chance

Gold Nuggets – shutterstock_259913636 Billion Photos

Gerade die Aktien aus dem Goldsektor bieten Ihnen aktuell gute Chancen – das liegt auch an der schwachen Entwicklung zuletzt. (Foto: Billion Photos / Shutterstock.com)

Der DAX notiert aktuell knapp unter dem Rekordstand.

Da stellen sich viele Investoren die Frage: Soll ich auf dem Niveau noch einsteigen? – Das ist wirklich schwer zu sagen.

Was ich Ihnen aber sagen kann:

Es gibt aktuell Sektoren auf dem Aktienmarkt, wo Sie im langfristigen Durchschnitt noch auf einem sehr niedrigen Bewertungs-Niveau einsteigen können.

Sie ahnen sicherlich schon, welchen Sektor ich hier meine: Es geht um die Rohstoff-Aktien.

In den Jahren 2011 – 2015 kannten viele Aktien aus dem Sektor nur eine Richtung und das war nach unten.

Seitdem hat schon eine Erholung eingesetzt – doch von den Rekordständen aus den Jahren 2010 und 2011 sind wir noch weit entfernt.

Historisch betrachtet bieten Gold-Aktien einen Gewinnhebel

Und genau das ist Ihre Chance. Gerade im laufenden Jahr haben beispielsweise die Gold-Aktien schwächer abgeschnitten als der Goldpreis.

Aus meiner Erfahrung kann ich Ihnen nur sagen: Das ist sehr ungewöhnlich. Zusätzlich liegen die aktuellen Bewertungs-Niveaus noch sehr niedrig.

Mit beiden Aspekten hat sich ganz aktuell mein Kollege Oliver Groß beschäftigt. Wie Sie wissen, ist er der Chefredakteur des GeVestor-Börsendienstes „Der Rohstoff-Anleger“.

Hier hat er v. a. seit Anfang 2016 eine beispiellose Erfolgsgeschichte vorzuweisen: 34 Gewinntrades in Folge hat er da abgeschlossen.

Aktuelle Gold-Analyse von Oliver Groß

Daher hat seine Einschätzung Gewicht, und ich stelle Ihnen heute seine aktuelle Analyse einmal mehr an dieser Stelle vor:

Gold Symbolbild Barren_shutterstock_343993928_Africa Studio

Diese Rohstoff-Firmen überzeugen mit den aktuellen BilanzenDie Preise beim Gold und Silber setzen Produzenten unter Druck. Doch Pan American Silver und Iamgold haben starke Bilanzen vorgelegt. › mehr lesen

„Es ist kein Geheimnis, dass Gold-Aktien in den letzten Wochen eine Under-Performance zum Goldpreis zeigten.

Die anspruchsvolle Marktsituation wirkte sich auch negativ auf Ihre Depotwerte aus.

Gewöhnlich haben die Goldminen in bullischen Marktphasen einen positiven Hebel von 2 – 3 auf den Goldpreis.

D. h., wenn der Goldpreis um 10% zulegt, steigen die Goldminen-Aktien im Durchschnitt um 20-30%.

Seit Jahresanfang hat der Goldpreis um rund 10% an Wert gewonnen. Und wie schlugen sich die Minen-Aktien?

Die großen Goldminen (Benchmark GDX) stiegen um gerade einmal 5%, während die kleinen Goldminen (Benchmark GDXJ) sogar um 5% gefallen sind.

Junior-Goldminen: Nach wie vor extrem niedrig bewertet

Führen Sie sich in diesen Tagen auch vor Augen, dass die Bewertungen bei den Goldminen nach wie vor extrem gering sind.

So notieren z. B. auch die Junior-Goldminen mehr als 75% unter den Rekordhochs.

Vergleicht man diesen Mega-Abschlag etwa mit dem DAX, dann könnten Sie im deutschen Leitindex bei 4.000 Indexpunkten einsteigen.

So sehen Sie, welches Potential bei den Goldminen-Aktien hier schlummert.“

Soweit die Analyse von Oliver Groß.

Erkennen Sie hier die große Chance? Dann zögern Sie nicht und setzen Sie noch heute auf Ihre Chancen im aussichtsreichen Sektor!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.