Goldausblick: Weiterer Anstieg zu erwarten

Das erste Quartal 2016 nähert sich dem Ende. Eins steht für mich jetzt schon fest: Goldinvestoren werden diese drei Monate nicht so schnell vergessen.

Extrem starke Schwankungen waren das große Kennzeichen der bisherigen Entwicklung am Goldmarkt. Mitte Januar sackte der Goldpreis auf unter 1.100 Dollar pro Feinunze. Der Spitze kletterte die Aktie jedoch in den vergangenen Tagen schon wieder auf 1.270 pro Unze.

Nun stellt sich einmal mehr die Frage: Wie geht die Reise weiter? Viele Banken haben in den vergangenen Wochen neue Preisprognosen veröffentlicht. Während Goldman Sachs einmal mehr einen extrem negativen Ausblick für die Edelmetalle und andere Rohstoffe geliefert hat, sieht die niederländische Bank ABN Amro das Bild deutlich positiver.

ABN Amro hält 2017 wieder 1.450 Dollar beim Gold für möglich

Die Experten haben ihre Prognosen für das laufende Jahr und auch für das nächste Jahr deutlich angehoben. Das bisherige Preisziel wurde von 1.300 auf 1.370 Dollar bis Ende des Jahres angehoben. Auch für 2017 sieht es weiterhin gut aus, denn ABN Amro erwartet hier sogar einen Anstieg des Goldpreises auf bis zu 1.450 Dollar. Bislang lag die Preisprognose für Ende 2017 nur bei 1.300 Dollar.

Nun sind Zahlen ein Faktor einer Preisprognose. Doch viel entscheidender ist für mich bei der Analyse dieser Daten tatsächlich die Begründung der Experten. Und auch die klingt für mich schlüssig. Die Grundannahme von ABN Amro beruht auf einem schwächeren US-Dollar.

Nach einigen Jahren mit einem deutlich stärkeren Dollar zeigt sich auch an der aktuellen Konjunkturentwicklung in den US, dass der positive Trend zum Ende gekommen ist. Genau dieser starke Dollar hatte jedoch in den vergangenen Jahren immer wieder deutlich auf den Goldpreis gedrückt. Sollte sich hier die Stimmung drehen, wäre das auf jeden Fall positiv für den Goldpreis im Allgemeinen.

ABN Amro macht hier einen „deutlichen Rückenwind für Gold aus“. Zudem erwartet die Experten eine deutlich anziehende Inflation den USA. Das wird wiederum positiv für Gold. Daher haben die Experten nun für 2017 die Prognose deutlich angehoben.

Nun ist das nur eine Meinung am Markt. Doch beim Blick auf die veröffentlichten Daten der vergangenen Wochen fällt mir schon auf, dass die positiven Ausblicke für Gold wieder häufiger werden.

23. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt