Goldbranche: Chinesen schnappen sich Continental Gold für 1 Mrd. USD

gold

Gold spielt nicht nur beim Geschenkekauf eine Rolle, sondern wird auch im Übernahmegeschäft gerne gekauft. Das ist der nächste Mega-Deal. (Foto: Image Wizard/Shutterstock)

Gold wird immer gerne genommen. Diese Weisheit trifft sowohl auf die weihnachtliche Wunschliste als auch auf das Übernahmegeschäft zu. Diesmal hat die aktuelle Übernahmewelle im Goldgeschäft das kanadische Unternehmen Continental Gold Inc. erwischt.

Für das Explorationsunternehmen aus Toronto will der chinesische Mitbewerber Zijin Mining Group Co., Ltd. stolze 1,4 Mrd. Kanadische Dollar (CAD) – das entspricht etwa 1 Mrd. USD bzw. 950 Mio. EUR – auf den Tisch legen. Das gaben beide Unternehmen gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Großaktionär und Continental-Geschäftsführung unterstützen Übernahme

Ferner teilten die Unternehmen mit, dass bereits eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet sei. Auch der Großaktionär von Continental Gold – die Newmont Goldcorp Corporation aus Denver – und die Direktoren von Continental haben dem Verkauf ihrer Anteile an Zijin bereits zugestimmt. Zusammen halten beide Gruppen etwa 21,5% der ausstehenden Continental-Papiere.

All-Cash-Angebot mit solider Prämie

In der Übernahmevereinbarung hat sich Zijin Mining bereit erklärt, 5,50 CAD (entspricht 4,14 USD bzw. 3,73 EUR) für jede ausstehende Continental-Aktie in bar zu zahlen. Dieses Angebot beinhaltet eine Prämie von +29% gegenüber dem volumengewichteten 20-tägigen Durchschnittspreis von Continental an der Toronto Stock Exchange. Bezogen auf den freitäglichen Schlusskurs liegt die Prämie allerdings bei nur noch knapp +13%.

Markt begrüßt Transaktion

Die Anleger reagierten durchaus positiv auf das Übernahmegeschäft: An der Börse in Toronto stieg der Kurs der Continental-Papiere am gestrigen Montag von 4,87 auf 5,39 CAD, was einen Anstieg um +10,7% bedeutete. Da sich der aktuelle Kurs nur noch geringfügig unter dem Angebotspreis liegt, ist davon auszugehen, dass die Investoren von einem reibungslosen Deal ausgehen.

Auch der Kurs der Zijin-Aktie stieg gestern um +1,74% und legte heute Morgen weitere 3,44% zu. Investoren begrüßen die Übernahme, weil Zijin durch die Übernahme seine Gold-Explorationskapazitäten deutlich ausweitet.

Chinesen wollen Förderkapazitäten erweitern

Zijin Mining hat es bei dem Deal insbesondere auf die von Continental erschlossene Buriticá-Goldmine in Kolumbien, abgesehen. Dies bestätigt auch der Vorstandsvorsitzender von Zijin, Chen Jinghe:

gold

Finanzierungen sind Mangelware im Rohstoff-SektorOhne ausreichendes Kapital wird es schwierig für Rohstoff-Firmen. Aktuell sinkt das Niveau der Finanzierungen – aber es bieten sich auch Chancen im Sektor.  › mehr lesen

„Das zu 100% im Besitz von Continental befindliche Buriticá-Projekt in Antioquia, Kolumbien, ist eines der größten und hochwertigsten Goldprojekte der Welt und stellt eine sehr gute Ergänzung zu Zijins internationalem Anlageportfolio dar.

Continental hat das Buriticá-Projekt erfolgreich vorangetrieben und das Risiko erheblich reduziert, wobei die kommerzielle Produktion nun deutlich in Sicht ist und der erste Goldabzug in der ersten Jahreshälfte 2020 erwartet wird.“

Kolumbien immer noch unsicher

Allerdings ist das Goldgeschäft in Ländern wie Kolumbien aufgrund der immer noch schwelenden Unruhen sehr riskant. Im letzten Jahr wurden die kolumbianischen Minen von Continental gleich zweimal von bewaffneten Banden angegriffen. Dabei wurden vier Mitarbeiter getötet.

Zijin Mining sehr aktiv im M&A-Bereich

Die Übernahme von Continental ist nicht das erste Übernahmegeschäft für Zijin. Bereits Anfang dieses Jahres schloss Zijn den 1,4 Mrd. Dollar teuren Kauf des kanadischen Bergbaukonzerns Nevsun Resources ab. Darüber hinaus halten die Chinesen bereits 47,5 Prozent an Porgera, einer Goldmine in Papua-Neuguinea. Des Weiteren hat Zijin große Summen in mehreren Kupferprojekten in Afrika investiert.

Goldbranche auf Konsolidierungskurs

Die Betreiber von Goldminen werden derzeit von einer Übernahmewelle überrollt. So gab die kanadische Kirkland Lake Gold in der vergangenen Woche bekannt, dass es das kanadische Goldminenunternehmen Detour Gold für 4,9 Mrd. CAD in Aktien übernehmen will.

Bereits im letzten Jahr übernahm die ebenfalls in Kanada ansässige Barrick Gold die in Jersey beheimatete Randgold Resources Ltd. für 6 Mrd. USD. Im Januar unterzeichneten die US-amerikanische Newmont Mining und GoldCorp einen Übernahmevereinbarung in der die in Vancouver/Kanada beheimatete GoldCorp mit etwa 10 Mrd. USD bewertet wurde.

Wie es weitergeht

Im Rahmen einer Hauptversammlung sollen die Continental-Aktionäre im Januar über die geplante Transaktion abstimmen. Continental geht davon aus, dass alle nötigen Genehmigungen bis Ende März oder Anfang April vorliegen, so dass die Übernahme noch im Frühjahr 2020 abgeschlossen werden kann.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jens Gravenkötter
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Jens Gravenkötter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz