Goldcorp-Aktie: Wachstum läuft weiter nach Plan

Lange Zeit stand das Wachstum der Goldproduzenten im Fokus.

„Je größer, desto besser“ war das Motto. Doch in Zeiten der sinkenden Goldpreise hat sich der Fokus hier ganz klar verschoben:

Die großen Produzenten schauen jetzt vermehrt auf die Absenkung der Kosten und eine Steigerung der Ertragswerte.

Es ist schon erstaunlich, wenn ein Unternehmen jetzt wieder massiv auf das eigene Wachstum setzt – und dabei auch noch die Kosten im Blick hat.

Der 5-Jahres-Plan von Goldcorp

Ich rede hier von dem kanadischen Goldproduzenten Goldcorp, der einen ambitionierten 5-Jahres-Plan aufgestellt hat.

Demnach möchte man sowohl die Goldproduktion als auch die Goldreserven um 20% steigern, während die Gesamtkosten der Produktion im gleichen Zeitraum um 20% sinken sollen.

Das ist ohne Frage ein kräftiges Ziel, mit dem Investoren am Finanzmarkt gut überzeugt werden können. Doch genau daran hat es zuletzt bei Goldcorp gehapert:

Die Aktie tritt mehr oder weniger auf der Stelle – und das, obwohl es zahlreiche Fortschritte bei einigen neuen und schon laufenden Projekten gibt.

Die Führungsriege von Goldcorp ist klar davon überzeugt die eigenen Ziele auch zu erreichen.

Das liegt zum einen an schon deutlichen Fortschritten bei der Entwicklung und zum anderen an der Exploration neuer Projekte.

Goldcorp mit Wachstums-Strategie gut aufgestellt

Und tatsächlich lohnt es sich hier einmal genauer hinzuschauen.

Denn dann erkennen Sie auch, wie breit aufgestellt ein solcher Minen-Konzern sein muss, um ambitionierte Wachstums-Zahlen tatsächlich umsetzen zu können.

Es reicht eben nicht aus, 1 oder 2 Minen im Bestand zu haben und dann 1 oder 2 neue Minen zu entwickeln.

Bei der Produktionsmenge von mehr als 2 Mio. Unzen pro Jahr ist Goldcorp gefordert, verschiedene Projekte tatsächlich auch in Produktion zu bringen.

Genau das treibt der Betrieb jetzt auch voran. So hat man beispielsweise kürzlich neue Daten vom aussichtsreichen Cerro Negro Projekt geliefert.

Stellen Sie sich vor: Goldcorp hat dort auf einer Länge von 19,66 m einen durchschnittlichen Goldgehalt von 28,59 g/t und zusätzlich noch 115,75 g/t Silber gefunden.

Das ist extrem hoch und zeigt Ihnen das enorme Potenzial auf. Und es ist schon ein laufendes Minen-Projekt der Firma.

Und hier plant Goldcorp nun eine Expansion um 10 – 20% für die jetzt schon laufende Verarbeitungs-Anlage, die immerhin 4.000 t pro Tag schafft.

Beim aussichtsreichen Penasquito-Projekt ist die Mine derzeit zu 40% fertig – und das nach einem Investment von bisher 420 Mio. USD.

Die letzten noch ausstehenden Genehmigungen erwartet Goldcorp dabei 3 Monate vor dem eigenen Zeitplan – und damit schon im 4. Quartal 2018.

Fazit und Ausblick

Hieran sehen Sie ganz deutlich: Goldcorp ist an verschiedensten Projekten beteiligt und treibt die Entwicklung neuer Minen aktiv voran.

An der Börse wird das Zukunfts-Potenzial jedoch derzeit kaum gesehen. Das liegt auch am schwachen Stimmungsbild für die Minenwerte derzeit.

Doch das wird nicht mehr lange so bleiben, denn die Perspektiven sind nicht nur bei Goldcorp gut.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


26. September 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt