Goldmarkt: Aktueller Anstieg kann noch weitergehen

Nicht nur in den vergangenen Wochen haben die Edelmetalle positive Schlagzeilen gemacht. Auch im gesamten 1. Halbjahr sorgten Gold und Silber für positive Nachrichten.

Der Zuwachs von 24% im 1. Halbjahr beim Gold bedeutete den größten Anstieg seit 1974. Zudem stützen auch die fundamentalen Daten weiterhin die Edelmetalle.

China zieht immer mehr Gold an

Hierzu ist es immer wieder wichtig zu schauen, wie die Ströme des physischen Goldhandels derzeit ausschauen.

Und hier bleibt China der maßgebliche Faktor im globalen Goldhandel. So sind die Importe nach China aus Hongkong im Monatsvergleich im Mai um 68% angestiegen.

In Summe waren es 115 t, und das war der höchste Stand seit Dezember vergangenen Jahres. Auf Jahressicht lag hier das Plus immer noch bei 63%.

Interessant ist auch ein anderer Aspekt chinesischen Goldmarktes: Ähnlich wie im Westen existieren dort auch Gold ETFs. Das sind börsengehandelte Indexfonds, in denen die Chinesen schon sehr einfach in Gold investieren können.

Die physische Hinterlegung durch Gold macht dieses Investment sicher und vor allen Dingen auch beliebt bei Investoren. Auf diese Art und Weise entfallen die Lagerkosten bei einer persönlichen Lagerung.

In China ist dieses Investment noch sehr neu, erlebt jedoch gerade einen regelrechten Boom. Der Huaan Yifu Gold ETF klettert jetzt auf ein neues Rekord-Volumen von 191 Mio. Dollar.

Zwar hält der Fonds derzeit erst 16 t physisches Gold. Doch die Fondsmanager erwarten massives Potenzial für den chinesischen Markt und einen Ausbau auf mittelfristig 500 t.

Das soll in den nächsten 3 bis 5 Jahren erreicht sein. An diesen Zahlen erkennen Sie schnell, welches Potenzial der chinesische Markt im Rohstoff-Bereich noch bietet. Und dies ist nur ein kleiner Aspekt im großen globalen Goldmarkt.

Fundamentale Lage beim Gold weiter positiv

Bei diese Auflistung aktueller Marktdaten zum Gold erkennen sie sehr schnell: Die fundamentale Lage beim Gold ist weiterhin positiv.

Und trotz der deutlich gestiegenen Börsenkurse in den vergangenen Tagen hält sich der Goldpreis beispielsweise immer noch klar über der Marke von 1.360 Dollar. Das ist das höchste Niveau seit März 2014.

Im Übrigen hat Gold auch in Euro gerechnet zuletzt wieder stark zugelegt. Mit klar über 1.200 Euro notiert der Goldpreis sogar so hoch wie seit Anfang Mai 2013 nicht mehr.

11. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt