Goldmarkt-Analyse: Das sind die größten Minen der Welt

Marktstudien zum Goldmarkt gibt es extrem viele. Ganz aktuell ist der Gold Focus 2015 der Marktexperten von Metals Focus aus London erschienen.

Diesen Bericht habe ich Ihnen im Vorjahr schon detailliert vorgestellt, denn er enthält tatsächlich zahlreiche wichtige Daten und Prognosen zum Goldmarkt.

In der Fülle der Informationen die Metals Focus hier zusammengetragen hat, werde ich Ihnen die wichtigsten Erkenntnisse in verschiedenen Ausgaben der Rohstoff-Giganten näher vorstellen. Heute geht es vor allem um die Angebotsseite beim Gold. Ein Blick geht auf die größten Minen und auf die größten Unternehmen.

Die Antwort auf die Frage nach der größten Goldmine der Welt dürfte wohl kaum jemand parat haben. Doch die Experten von Metals Focus haben genau hingeschaut und es ist die Muruntau Mine in Usbekistan die von Navoi betrieben wird. Die dortige Produktionsmenge lag 2014 bei 61 Tonnen.

Der Abstand zur Nummer zwei der Goldminen ist schon gewaltig. In der Grasberg Mine in Indonesien wurden 35,2 t Gold gefördert. Das spannende an der Grasbergmine ist jedoch, dass es sich um eine Kupfermine im eigentlichen Sinne handelt. Das Gold fällt dort nur als Beiprodukt an.

Eine der größten Goldminen ist eigentlich eine Kupfermine – auch das gibt es

Auf Nummer drei folgt die Pueblo Viejo Mine in der dominikanischen Republik die von Barrick Gold betrieben wird. Diese Mine ist laut Metals Focus besonders spannend, denn als eine der größten Minen der Welt hat sich Pueblo Viejo erst im vergangenen Jahr etabliert durch die Aufnahme der vollen Produktionsmenge.

Auf Jahressicht stieg die Produktion dort um 36 %. Weitere neue Minen wie die Penasquito Mine oder Oyu Tolgoi Mine haben den Sprung unter die Top 20 Minen nur knapp verpasst. Doch für 2015 ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Minen dann in die Liste der Top 20 Werte ansteigen werden.

Grundsätzlich ist zu beobachten, dass die Spitze bei der Goldproduktion breiter wird. Was bedeutet das? Die ganz großen Unternehmen wie Barrick Gold oder Newmont Mining müssen Rückgänge bei der Produktion hinnehmen.

Bei Barrick Gold fiel dieser mit 13 % im vergangenen Jahr sogar sehr groß aus. Dafür kommen neue Unternehmen mit neuen Minen hinzu und gleichen diese Lücken wieder aus. Das führt dazu, dass 2014 die gesamte Minenproduktion um 2,4 % auf 3.133 Tonnen  angestiegen ist.

2. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt