Google-Aktie springt über 1.000 US-Dollar

Starke Quartalszahlen hieven die Google-Aktie über 1.000 US-$. Das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft. (Foto: achinthamb / Shutterstock.com)

Am Freitag sorgte die Google-Aktie mit einem Tagesgewinn von 14% für einen Paukenschlag.

Nach sehr starken Quartalszahlen stiegen die Anleger in Scharen ein und trieben den Aktienkurs erstmals über 1.000 US-$. Und da die Perspektiven des Internet-Giganten weiterhin stimmen, besitzt die Aktie weiteres Potenzial nach oben.

Werbe-Milliarden lassen Googles Kassen klingeln

Im abgelaufenen Quartal steigerte Google seinen Umsatz um 12% auf 14,9 Mrd. US-$. Noch wesentlich stärker – und das war der Grund für das ungewöhnlich hohe Kursplus – schnellte der Gewinn nach oben: Nach Abzug aller Kosten blieb unter dem Strich ein Gewinn von 3,0 Mrd. US-$ übrig, ein Plus von 36 % zum Vorjahreszeitraum.

Google verdient sein Geld mit bezahlten Links bei Suchtreffern genauso wie an grafischen Werbeanzeigen, sogenannten Bannern. Neben dem Internet ist das Unternehmen dank seines erfolgreichen Smartphone-Betriebssystems Android auch bei mobiler Werbung zum Marktführer aufgestiegen.

Vom Stolper-Börsenstart zum Börsen-Star

Können Sie sich noch daran erinnern, als Google im Jahr 2004 an die Börse kam? Der Start verlief recht holprig: Der ursprünglich angestrebte Emissionskurs musste nach unten gesetzt werden, außerdem sorgte ein Interview der Google-Gründer für Schwierigkeiten mit der US-Börsenaufsicht.

Heute, neun Jahre später, ist die Google-Aktie eine einzige Erfolgsgeschichte. Der Aktienkurs hat sich mittlerweile verzehnfacht. Und die erstmals übersprungenen 1.000 US-$ beim Aktienkurs scheinen noch lange nicht das Ende der Fahnenstange zu sein. Zahlreiche Analysten haben nach den beeindruckenden Quartalszahlen ihre Kursziele um mehrere hundert US-Dollar nach oben geschraubt.

Google investiert in neue Innovationen

Und den Grundstein für das weitere Wachstum hat Google bereits gelegt: Der Konzern investiert kräftig in Zukunftstechnologien. Über 100 Entwicklungen sollen sich in Googles Laboren befinden, von robotergesteuerten Fahrzeugen bis hin zu Weltraumfahrstühlen.

Alphabet-Aktie: Google schnappt sich HTCs KronjuwelenNeuer Angriffs-Versuch im Smartphone-Geschäft: Google übernimmt wichtige Teile des Smartphone-Geschäfts von HTC. Hier lesen Sie mehr dazu: › mehr lesen

Einige davon werden sicherlich niemals das Licht der Öffentlichkeit erblicken, weil sie eingestellt werden. Aber selbst wenn es nur einige wenige davon zu Kassenschlagern schaffen, hat sich die Innovationsfreude des Konzerns schon gelohnt. Im kommenden Jahr dürfte Googles Datenbrille jedenfalls für eine Menge Aufsehen sorgen und die Kassen abermals klingeln lassen.

Schwimmt Facebook im „Google-Strom“ mit?

Facebook weist zwei Gemeinsamkeiten mit Google auf: Erstens ein verpatzter Börsenstart, zweitens die Einnahmequelle Internet-Werbung. Im Sog von Google haben einige Anleger am Freitag auch auf Facebook gesetzt.

Auch Facebook kommt nach seinem Fehlstart immer besser in Fahrt. Das Unternehmen scheint für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet und hat bei den Seitenabrufen Google inzwischen sogar überholt. Allerdings ist die Bewertung der Aktie wesentlich ambitionierter als bei Google.

Selbst wenn man ein hohes Gewinnwachstum von 40% unterstellt, so wird die Facebook-Aktie für 2014 immer noch mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 50 bewertet (und damit drei Mal so hoch wie Google). Dass bedeutet nicht, dass es nicht noch weiter aufwärts gehen kann, aber schiefgehen darf bei einer solchen Bewertung nichts, sonst notiert die Aktie schnell deutlich niedriger.

Vom Chancen/Risiko-Verhältnis her ist daher ein Investment in Google klar vorzuziehen. Facebook sollten Sie höchstens als spekulative Depotbeimischung in Betracht ziehen.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt