Grenke-Aktie nimmt Kurs auf ihr Hoch

Der Leasing-Spezialist Grenke ist glänzend ins Jahr 2017 gestartet. Der SDAX-Titel hat sein Allzeithoch fest im Visier. Weitere Infos dazu gibt's hier: (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Am vergangenen Freitag hat der Leasing-Spezialist Grenke seine Hauptversammlung abgehalten. Die Aktionäre können zufrieden sein:

Nicht nur die Dividende wurde angehoben, auch der Aktienkurs befindet sich nach einer längeren Korrektur-Phase wieder im Aufwind.

Grenke: Leasing-Spezialist

Für diejenigen unter Ihnen, die Grenke nicht kennen sollten, möchte ich die Firma zunächst kurz vorstellen:

Das Unternehmen aus Baden-Baden ist ein führender Anbieter im Bereich IT-Leasing.

GrenkeLeasing ist auf die Fi­nan­zie­rung von IT-Produkten wie PCs, Notebooks, Bildschirme, Software oder Telekommunikations- und Ko­piertechnik spezialisiert.

Zu den Kunden zählen insbesondere kleine und mittelständische Firmen.

Der 2. Geschäftsbereich ist das Segment Factoring. Dabei kauft Grenke gegen eine Gebühr Forderungen von Konzernen auf.

Auch dieser Bereich verzeichnet ordentliche Zuwächse. Denn immer mehr Firmen entdecken das Factoring als Möglichkeit der Liquiditäts-Beschaffung.

2016 war ein weiteres Rekordjahr

Mit seiner starken Stellung in dieser lukrativen Nische ist der im SDAX gelistete Konzern seit Jahren auf Wachstumskurs.

Auch 2016 war für Grenke wieder ein Rekordjahr: So stieg der Nettogewinn um 27% auf 103,2 Mio. € und kletterte damit erstmals über die Marke von 100 Mio. €.

Auf der Hauptversammlung wurde eine Dividenden-Erhöhung von 1,50 € im Vorjahr um 17% auf 1,75 € je Aktie beschlossen.

Für Dividenden-Jäger ist die Grenke-Aktie mit einer aktuellen Dividendenrendite von 0,9% zwar wenig attraktiv.

Umso lukrativer sind dagegen die Kursgewinne, die der SDAX-Titel seinen Aktionären seit vielen Jahren einbringt.

Denn der Aktienkurs bewegt sich seit vielen Jahren in einem stetigen Aufwärtstrend.

Aktienkurs wieder im Aufwind

Obwohl das Unternehmen seinen Wachstumskurs nicht verlassen hatte, gönnte sich die Aktie im vergangenen Jahr eine längere Pause.

Von seinem Allzeithoch, das im April 2016 bei rund 201 € erreicht worden war, rutschte der Kurs bis auf ein zwischenzeitliches Tief bei knapp 136 € im Dezember letzten Jahres ab.

Seit dem Jahreswechsel geht es mit dem Aktienkurs jedoch wieder stetig gen Norden; allein im laufenden Jahr hat die Notierung bereits um mehr als 25% zugelegt.

Zusätzliche Impulse für den Aktienkurs brachten dabei die Ergebnisse für das 1. Quartal. Grenke ist nämlich hervorragend ins Jahr 2017 gestartet:

In den ersten 3 Monaten verbesserte sich der Nettogewinn um 28% auf 28,8 Mio. €.

Allzeithoch fest im Visier

Aus charttechnischer Sicht spricht derzeit alles für eine Fortsetzung des positiven Trends. Die Grenke-Aktie hat ihr Allzeithoch bei rund 201 € fest im Visier.

grenke

Gelingt im nächsten Anlauf der Sprung über die runde 200-€-Marke, eröffnet sich weiteres Aufwärts-Potenzial.

Auf mittlere Sicht traue ich der Grenke-Aktie dann Notierungen zwischen 240 und 250 € zu.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt