Grenke-Aktie nimmt Kurs auf ihre Hochs

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Der Leasing-Spezialist Grenke setzt seinen Wachstumskurs fort. Die Aktie hat ihre Höchststände fest im Visier. (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Gestern habe ich Ihnen an dieser Stelle über Carl Zeiss Meditec berichtet, einen der besten deutschen Nebenwerte der vergangenen Jahre. Daran möchte ich heute anknüpfen und Ihnen die Grenke-Aktie vorstellen. Denn der MDAX-Titel kann eine ähnlich starke langfristige Wertentwicklung aufweisen.

Der Leasing-Spezialist hat gestern gute Zahlen vorgelegt. Nach einer ausgedehnten Konsolidierung geht der Aufwärtstrend hier in die nächste Runde.

Grenke: Führender Leasing-Spezialist

Für diejenigen, die Grenke nicht kennen, möchte ich das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Der Konzern aus Baden-Baden ist ein führender Anbieter im Bereich IT-Leasing. Grenke hat sich auf die Fi­nan­zie­rung von IT-Produkten wie PCs, Notebooks, Bildschirme, Software oder Telekommunikations- und Ko­piertechnik spezialisiert. Zu den Kunden zählen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen.

Der zweite Geschäftsbereich ist das Segment Factoring. Dabei kauft Grenke gegen eine Gebühr Forderungen von Unternehmen auf. Auch dieser Bereich verzeichnet starke Zuwächse. Denn immer mehr Firmen entdecken das Factoring als interessante Möglichkeit der Liquiditätsbeschaffung.

Grenke ist weiter auf Wachstumskurs

Mit seiner starken Stellung in diesen lukrativen Nischenmärkten wächst das Unternehmen seit vielen Jahren stetig. Auch 2019 war für Grenke ein Rekordjahr 2018. Das Neugeschäft (die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände) im Bereich Leasing stieg im um 18%. Im Segment Factoring legte die Summe der angekauften Forderungen um 26% zu. Der Nettogewinn wuchs im vergangenen Jahr um 8% auf 142,1 Mio. Euro oder 2,92 Euro je Aktie.

Auch für dieses Jahr rechnet das Management mit einer Fortsetzung des Wachstums. Für das Neugeschäft im Bereich Leasing stellt das Unternehmen einen Anstieg um14 bis 18% in Aussicht. Im Factoring-Geschäft peilt Grenke ein Wachstum von 25% an. Der Gewinn soll um bis zu 16% auf 153 bis 165 Mio. Euro vorankommen.

Grenke expandiert auch international immer stärker. Im vergangenen Jahr war der Konzern in Belgien, Spanien, Kanada und den Vereinigten Arabischen Emiraten gestartet. Für das erste Halbjahr 2020 ist der Markteintritt in den USA geplant.

Langfristiger Aufwärtstrend geht in die nächste Runde

Das stetige Wachstum ist die Basis für den langfristigen Aufwärtstrend, in dem sich die Grenke-Aktie bewegt. Auf Sicht eines Jahrzehnts hat sich die Notierung um annähernd 1.000% verbessert. Im Herbst 2018 kam es allerdings zu einer scharfen Korrektur, die in der Folge in eine ausgedehnte Seitwärtsbewegung mündete. Jetzt dürfte diese Konsolidierungsphase ad acta gelegt werden.

Nach der Zahlenvorlage legte die Grenke-Aktie gestern um 8% zu und sprang erstmals seit Oktober 2018 wieder über die runde 100-Euro-Marke.  Alles spricht dafür, dass der imposante Langfristtrend jetzt in die nächste Runde geht. Ein Angriff auf das Allzeithoch, das im September 2018 bei 107 Euro erreicht wurde, steht unmittelbar bevor.

Gelingt der Ausbruch auf neue Höchststände, fällt der Startschuss für einen kräftigen Trendschub. Auf Sicht der nächsten Monate sind dann Kurse zwischen 130 und 135 Euro drin. Für langfristig orientierte Anleger bleibt die Grenke-Aktie ein aussichtsreiches Trend-Investment.

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Leasing-Spezialist mit ZukunftWie ein Unternehmen aus Baden-Baden zum Börsen-Highflyer wird? Erfahren Sie mehr und lesen Sie weiter! › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz