Grenke macht Unternehmer glücklich

Leasen lohnt sich! Insbesondere Selbstständige und Unternehmen schätzen die Vorteile von Leasing.

Darum ist Leasing so interessant

Dadurch wird weniger Kapital gebunden und meist lässt sich ein Leasing-Vertrag auch noch mit einem Rundum-Sorglos-Paket inklusive Wartung oder Funktions-Garantie verbinden.

Wahrscheinlich gibt es heute kaum mehr einen Großkonzern, der Firmenflotte oder aber auch Großgeräte wie Kopierer und Computer noch gekauft hat.

Viel einfacher ist es da passende Produkte zu leasen und bei Bedarf durch neuere zu ersetzen. Eine Firma, die von diesem Trend bereits seit vielen Jahren profitiert, ist Grenke aus Baden-Baden.

Grenke ist Marktführer im Bereich „Small-Ticket-IT-Leasing“.

D. h. in der Finanzierung von Produkten der Informations- Technologie (IT) wie PCs, Notebooks, Kopierer, Drucker und Software per Geschäft und Internet bis zu einem Anschaffungswert von 25.000 €.

Das Unternehmen ist mit 27 Standorten in Deutschland und mit 51 Standorten im europäischen Ausland präsent. Zudem betreibt die Gruppe auch Autoleasing und Factoring.

Wettbewerb im Leasing-Geschäft kein Problem für Grenke

Für Grenke war 2016 erneut ein richtig gutes Jah; der Leasing-Spezialist setzte seinen Rekordkurs fort und steigerte den Gewinn um über 27% auf 103,2 Mio. €.

Die Markterwartungen wurden damit klar übertroffen.

Das Neugeschäft im Bereich Leasing ist um 17% geklettert, im Bereich Factoring um knapp 10% und in der Existenzgründungs-Finanzierung der Grenke BANK um fast 30%.

Die Aktionäre sollen in Form einer deutlich erhöhten Dividende am Geschäfts-Erfolg beteiligt werden: Grenke will die Dividende von 1,50 auf 1,75 € je Aktie erhöhen.

Der Konzern sieht im zunehmenden Wettbewerb grundsätzlich keine größeren Risiken für das eigene Geschäft.

In gewissen Sektoren gab es schon immer Wettbewerber, was Grenke nicht daran hinderte weiter zu wachsen.

Das Leasing-Geschäft wächst kontinuierlich nach oben. Auch der Wettbewerb durch Banken hält sich in Grenzen.

Banken haben eher eine Mindestgröße bei der Kreditvergabe von 100.000 €. Grenke hat rund 560.000 aktive Verträge, die im Schnitt deutlich unter dem Wert von 100.000 € liegen.

Gut, aber nicht gut genug

Im Dezember hat sich Grenke mit der Übernahme der Europa Leasing GmbH gestärkt:

Die auf Leasing-Finanzierungen für medizintechnische Geräte spezialisierte Firma hat mit hoher vertrieblicher Expertise und Know-how in ihren Zielmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz eine starke Marktposition aufgebaut.

Für das Geschäftsjahr 2017 stellt Grenke einen Gewinn von 113 – 123 Mio. € in Aussicht. 2017 soll somit erneut ein Rekordjahr werden.

Auf Sicht von 6 – 12 Monaten erwarten wir eine durchschnittliche Kurs-Entwicklung; die Cashflow-Marge ist uns einfach zu niedrig. Es gibt bessere Alternativen.

18. April 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt