Griechenland-Krise & Rohstoffe: Das müssen Sie wissen

Heute dominiert die Krise in Griechenland ganz klar das Börsengeschehen. Allerdings halten sich die Auswirkungen auf die Rohstoffe in Grenzen. Ausgelöst durch die Euroschwäche am Morgen sprang der Goldpreis in Euro kurzzeitig um knapp 20 Euro nach oben.

Doch dieser Preissprung relativierte sich im Tagesverlauf schon wieder. Auf Dollarbasis hat der Goldpreis nur minimal um 0,7% zugelegt. Das ist kein Signal für Panik bei Investoren, die bei Gold einsteigen, um sich aktiv abzusichern.

Doch Griechenland ist nur ein Thema an der Börse. Speziell aus deutscher Sicht sorgt auch heute noch die Übernahmeankündigung für K+S für Wirbel. Der kanadische Konkurrent Potash Corp. hat hier ein Übernahmeangebot für den einzigen Rohstoffwert im DAX vorgelegt. Daraufhin sprang die Aktie am Freitag in der Spitze um30 % nach oben.

Megaübernahme im Kalisektor: Das sind die Fakten

Sollte diese Übernahme gelingen, wäre dies der größte Deal in der Kalibranche seit 2012. Allerdings ist aktuell nicht klar, ob Potash Corp. tatsächlich bei K+S zum Zug kommen wird. Gerüchteweise soll der Übernahmepreis bei rund 40 Euro liegen.

Diese Zahl ist weder von der einen noch von der anderen Seite bestätigt worden. Sollte die Übernahme tatsächlich auf diesem Preisniveau erfolgen, wäre das ein Aufschlag zum Durchschnittskurs der vergangenen Monate bei K+S von rund 60%.

Wie nervös die Stimmung heute an den Börsen ist, zeigt der Blick auf die Kursentwicklung gleich zu Beginn des Handels bei K+S. Durch die Griechenland-Krise sackte der K+S Kurs vorbörslich auf 35,50 Euro ab.

Danach kletterte die Aktie in weniger als zwei Stunden um fast 6% nach oben. In diesen beiden Handelsstunden haben sich weder die Voraussetzungen für die mögliche Übernahme verändert, noch hat sich die Lage in Griechenland deutlich verändert.

Immerhin erklärt das Management von Potash, im Falle der Übernahme keinerlei Änderungen beim deutschen Unternehmen vornehmen zu wollen. Für die Zukunft heißt das weiterhin die Aufteilung der Geschäftsbereiche in Kali und Salz. Zusätzlich möchte Potash auch das Legacy Projekt in Kanada vorantreiben.

Genau um dieses Projekt hatte es zuletzt immer wieder größere Diskussionen gegeben, da sich der Bau der Kalimine in Kanada verzögert hat und die Kosten klar gestiegen waren.

Sowohl die weitere Entwicklung in Griechenland wie auch der Fortgang der möglichen Übernahme sorgen für viel Spannung in dieser Woche.

29. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt