Gut für die Börse: Feierstimmung im deutschen Mittelstand

Deutsche Mittelständler sind aktuell in Feierstimmung. Lesen Sie hier die Details und Hintergründe und wie Sie davon profitieren können: (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

Laut einer heute veröffentlichten Studie ist die Stimmung im deutschen Mittelstand so gut wie seit Jahren nicht mehr.

In der Pressemitteilung zu der Umfrage des Banken-Verbandes BVR und der DZ Bank heißt es gar, der deutsche Mittelstand befinde sich „in diesem Frühjahr in Feierstimmung“.

Der Banken-Verband BVR und die DZ Bank haben in ihrer repräsentativen Frühjahrs-Erhebung 1.500 mittelständische Firmen aus Deutschland im Hinblick auf die aktuelle Geschäftslage und zu den Zukunfts-Aussichten befragt.

Das Ergebnis: Fast 9 von 10 Mittelständlern (88,4%) beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage als „sehr gut“ oder „gut“.

Seit dem Start der Frühjahrs-Umfrage vor 22 Jahren hat es noch nie so ein positives Ergebnis gegeben, teilten der Banken-Verband BVR und die DZ Bank mit.

Auch im Hinblick auf die zukünftige Geschäfts-Entwicklung fiel das Ergebnis der Befragung sehr positiv aus.

Denn die überwiegende Mehrheit der befragten Konzerne geht davon aus, dass sich die Geschäfte in den kommenden 6 Monaten weiter verbessern.

Bezüglich der zukünftigen Geschäfts-Erwartungen ist der deutsche Mittelstand so optimistisch wie seit 3 Jahren nicht mehr, so die Autoren der Studie.

Ursächlich dafür ist beispielsweise die Tatsache, dass die niedrigen Zinsen die Nachfrage auf dem Bau ankurbeln und dass die gute Arbeitsmarkt-Situation den privaten Konsum stützt, wovon letztlich der Einzelhandel profitiert.

Hohe Investitions-Bereitschaft im deutschen Mittelstand

Resultat der sehr guten Geschäftslage im deutschen Mittelstand und der positiven Zukunfts-Erwartungen ist eine hohe Investitions-Bereitschaft.

81,1% der Mittelständler wollen in den nächsten 6 Monaten in ihr Unternehmen investieren und gut 1/4 der Firmen (26,7%) will weiteres Personal einstellen.

Uwe Berghaus, Firmenkunden-Vorstand der DZ Bank für die Regionen Nord, West und Ost, kommentiert diese Entwicklung wie folgt:

„Die mittelständischen Unternehmen investieren kräftig in Kapazitäten und Personal. Das ist ein klares Signal der Zuversicht.“ Dem kann ich mich nur anschließen.

Darüber hinaus rüsten sich die Mittelständler auf diese Weise für die Zukunft und legen den Grundstein für weiteres Umsatz- und Ergebnis-Wachstum.

Davon profitieren Sie als Anleger, wenn Sie in börsennotierte Mittelständler investieren.

Deutscher Mittelstand mit solider Eigenkapital-Basis

Auch die Entwicklung der Eigenkapitalquote der deutschen Mittelständler ist positiv. Seine ohnehin bereits starke Eigenkapital-Basis hat der Mittelstand weiter ausgebaut.

So stieg die durchschnittliche Eigenkapitalquote der kleinen und mittleren Konzerne um weitere 2,1% gegenüber dem Vorjahr auf jetzt 27,1%.

„Der Mittelstand bleibt das Schwungrad der deutschen Wirtschaft. Mit seinen kontinuierlich steigenden Eigenkapitalquoten und seiner unverändert hohen Bilanz-Qualität präsentiert er sich robuster und krisenfester denn je“, so BVR-Vorstandsmitglied Dr. Andreas Martin.

Meine Empfehlung an Sie

Setzen Sie bei Ihren Aktien-Investments (zumindest teilweise) auf den deutschen Mittelstand.

Dann profitieren Sie davon, dass sich der Mittelstand aktuell in einer hervorragenden Verfassung befindet und optimistisch in die Zukunft blickt.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.