Hauptversammlungen: Ende August wird es spannend

Der deutsche Leitindex DAX hat heute wieder unter den Zins-Spekulationen gelitten.

Die Kursabschläge lösten sich im Tagesverlauf weitgehend auf und am Ende blieb ein kleines Minus von 0,4%. Mit 10.544 Punkten konnte der DAX die 10.500-Punkte-Marke verteidigen.

Am Freitag könnten die US-Arbeitsmarkt-Daten Hinweise darauf geben, ob die US-Notenbank Fed die Zinsen schon im September oder doch erst im Dezember leicht erhöht.

Doch auch in Deutschland gibt es in dieser Woche noch einige interessante Termine. Laut Aktiengesetz müssen Hauptversammlungen alljährlich in den ersten 8 Monaten eines Geschäftsjahres stattfinden.

Das bedeutet: Entspricht das Geschäftsjahr dem Kalenderjahr, so haben Unternehmen ihre Hauptversammlung bis spätestens Ende August abzuhalten.

Aus diesem Grund finden in diesen Tagen die letzten Hauptversammlungen mit dem Schwerpunkt Geschäftsjahr 2015 statt.

Ich möchte heute mit Ihnen einen Blick darauf werfen, welche Unternehmen ihre Hauptversammlungen in diesen Tagen und damit „auf den letzten Drücker“ abhalten und warum.

Zusätzlich werden Sie noch einige wichtige Details und Hintergründe zum Thema Hauptversammlungen erhalten.

Spezialmaschinenbauer Singulus ist in diesem Jahr spät dran

Ein recht bekanntes Unternehmen, das seine Hauptversammlung am letztmöglichen Tag, dem 31. August, abhält, ist der Spezialmaschinenbauer Singulus.

Das Unternehmen, das bereits seit Jahren mit Problemen zu kämpfen hat, hielt im Februar dieses Jahres eine außerordentliche Hauptversammlung ab.

Und daher ist der Konzern in diesem Jahr später mit der ordentlichen Hauptversammlung dran als in den vergangenen beiden Jahren.

Im vergangenen Jahr fand die ordentliche Hauptversammlung der Singulus AG im Juni statt und im Jahr zuvor bereits im Mai.

Das Unternehmen, das seit langem mit roten Zahlen kämpft, musste in diesem Jahr eine Umschuldung vornehmen. Bei Singulus ist die sehr späte Hauptversammlung also ein Zeichen für eine schwere Krise.

Allerdings muss es nicht immer negativ sein, wenn Unternehmen ihre Hauptversammlung „auf den letzten Drücker“ abhalten.

Es gibt auch Unternehmen, die regelmäßig den späten August-Termin wählen. Oft sind das kleinere Unternehmen, die mehr Zeit für die Vorbereitung benötigen.

Alles Wichtige zu Hauptversammlungen im Überblick

Zunächst einmal müssen Sie zwischen ordentlicher und außerordentlicher Hauptversammlung unterscheiden. Während einer ordentlichen Hauptversammlung werden grundsätzliche Entscheidungen für das Unternehmen gefällt.

Das sind beispielsweise die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats, Änderungen der Statuten sowie – für Sie als Aktionär besonders wichtig – die Gewinn-Verwendung (die Höhe der Dividende).

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung ist die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Dies bedeutet, dass die Aktionäre die Geschäftsführung des Vorstandes und des Aufsichtsrates nachträglich für das abgelaufene Geschäftsjahr billigen.

Die Hauptversammlung wählt i. d. R. auch den Abschlussprüfer (prüft den Jahres-Abschluss).

Im Allgemeinen werden Beschlüsse der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst, soweit es sich nicht um Entscheidungen von besonderer Tragweite handelt.

In diesen Fällen schreibt das Aktiengesetz eine Zustimmung von mindestens 75% des bei der Beschlussfassung anwesenden Kapitals vor, wobei in der Satzung der Gesellschaft andere Mehrheiten festgelegt sein können (mit Ausnahme der Aufsichtsrat-Abberufung).

Eine außerordentliche Hauptversammlung findet nicht jährlich, sondern auf spezielle Einladung bedingt durch besonderer Anlässe statt.

Solche Anlässe können beispielsweise unerwartete Ereignisse wie Firmen-Übernahmen, Fusionen oder notwendige Kapitalerhöhungen sein.

Ausblick: Morgen erfahren Sie hier im „Schlussgong“ wie die Dividendensaison 2016 in Deutschland ausgefallen ist.

29. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt