Helma Eigenheimbau: Aktie mit 35% Plus seit Mai 2017

Lesen Sie hier, wie sich die Aktie der Helma Eigenheimbau AG in den letzten Monaten entwickelt hat und was operativ im Konzern passiert ist: (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Die Aktie des mittelständischen Bau-Spezialisten Helma Eigenheimbau habe ich an dieser Stelle schon einige Male besprochen.

Jahrelang schrieb Helma eine makellose Erfolgsgeschichte: Von 2012 – 2016 kletterte die Helma-Aktie von 10 auf über 60 €.

Helma: Umsatz- und Gewinn-Warnung aus 2017 führte zu übertriebenem Abverkauf

In diesem Jahr folgte dann eine Umsatz- und Gewinn-Warnung, die es in sich hatte:

Die Umsatz- und Gewinn-Prognosen für dieses Jahr und für die folgenden Jahre wurden deutlich nach unten korrigiert.

Viele Anleger reagierten verschnupft und warfen ihre Helma-Aktien teils um jeden Preis (also ohne Limit) auf den Markt.

Die Folge: Die Helma-Aktie rutsche von Mitte Januar bis Anfang März dieses Jahres von 58 auf 38 € ab.

Sieht man sich die Meldung zu den nach unten angepassten Prognosen in Ruhe an und liest auch ein wenig zwischen den Zeilen, wird klar:

Es handelt sich dabei im Prinzip „nur“ um eine Verschiebung.

Daher riet ich den Lesern meines Börsendienstes „Mittelstands-Depot“ nach dem Absturz der Helma-Aktie zum Kauf dieser Position oder dazu, die Position auszubauen.

Das Ergebnis: Seit Mai dieses Jahres hat die Helma-Aktie bereits um 35% zugelegt.

Wenn wir uns jetzt die jüngsten Zahlen von Helma anschauen, wird noch einmal sehr deutlich, dass die negative Reaktion auf die Umsatz- und Gewinn-Warnung absolut übertrieben war:

Helmas Halbjahres-Zahlen im Überblick

Die Helma Eigenheimbau AG hat vor einigen Wochen ihre Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 vorgelegt und im Zuge dessen über eine anhaltend positive Umsatz- und Ergebnis-Entwicklung berichtet.

So erhöhte sich der Umsatz in der 1. Jahreshälfte gegenüber dem Vorjahres-Zeitraum um rund 7% auf 110,1 Mio. €.

Der bereinigte operative Gewinn (bereinigtes EBIT) legte um 0,2 Mio. € auf 6,6 Mio. € zu. Der Netto-Gewinn belief sich im 1. Halbjahr auf 4 Mio. € nach 3,6 Mio. € im Vorjahr.

Das bedeutet ein Plus von 11,1%. Der Gewinn je Aktie stieg ebenfalls um 11,1% von 0,90 € auf 1,00 €.

Wie in den Vorjahren, so wird Helma auch im laufenden Jahr witterungs- und projektbedingt einen Großteil des Jahres-Ergebnisses in der 2. Jahreshälfte erwirtschaften.

Ebenfalls positiv im Halbjahres-Bericht fällt auf, dass der Auftrags-Bestand per Ende Juni dieses Jahres bei 197,7 Mio. € lag – und damit um rund 9,9 Mio. € oder 5,3% über dem des Vorjahres.

Der höchste Auftrags-Bestand der Firmengeschichte zur Jahresmitte stellt, wie auch in den Vorjahren, eine gute Ausgangs-Position für ein umsatzstarkes 2. Halbjahr da.

Prognosen für 2017 und die Folgejahre

Auf Basis der erfreulichen Geschäfts-Entwicklung im 1. Halbjahr 2017 hat der Helma-Vorstand der seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr sowie die eigenen Planzahlen für die Jahre 2018 und 2019 bestätigt:

  • Demnach wird im laufenden Jahr ein Umsatz zwischen 290 und 300 Mio. € erwartet.
  • Für 2018 rechnet das Helma-Management mit einem Umsatz zwischen 325 und 340 Mio. €.
  • Und 2019 erwartet man Erlöse in einer Größenordnung zwischen 370 und 400 Mio. €.

Werden diese Planzahlen erreicht, dürfte der Kurs der Helma-Aktie im kommenden Jahr wieder in Regionen um 60 € vordringen.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt