Herbstwirbel!

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

Der Herbst ist ungemütlich. Aber warten Sie es ab! Was ist zu erwarten und ab wo wird der DAX beschleunigen? Worauf Sie jetzt achten müssen, das verrrät Ihnen Michael Sturm! (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Ein bisschen viel Wirbel im Herbst!

Ob nun der ewig andauernde Handelskonflikt der USA mit China oder der immer näher rückende Brexit ohne Deal, dem DAX weht momentan viel Wind ums Näschen!

Hinzu kommt noch ein völlig aus dem Ruder laufender US-Präsident, der wie ein angeschossenes Tier wild um sich faucht!

Gemischt mit einer sich aktuell zurückhaltenden US-Notenbank FED genug Stoff, um viel Unsicherheit zu produzieren.

Ich rate Ihnen, sich vorerst an der Seitenlinie zu platzieren und zuzuschauen. Aber es besteht auch kein Grund, aktuelle Positionen rauszuschmeißen und auf günstigere Kurse zu wetten!

Denn die Märkte befinden sich lediglich in einer Richtungsfindungsphase und noch lange nicht in einer Abwärtsphase!

Die Fakten in Bezug auf Handelskonflikt und Brexit liegen noch nicht endgültig auf dem Tisch und solange das nicht der Fall ist, werden die Aktienmärkte auf- und abschwingen je nach Nachrichtenlage.

Schauen wir auf den kurzfristigen 1-Monatschart vom DAX:

DAX-Chart 1 Monat (Stundenbalken)

Die 11.850er Marke hat bisher gehalten!

Im 1-Monatschartbild vom DAX erkennen Sie, dass die 12.500 (rote Widerstandslinie) bereits dreimal erfolglos getestet wurde, bevor der DAX in die Knie ging. Diese Marke sollten Sie sich merken, wenn Sie auf steigende Kurse setzen möchten. Denn erst nach Überwinden der 12.500 Punkte-Marke dürfen Sie mit weiterem Kurspotenzial rechnen!

Viel wichtiger ist aktuell aber die Unterseite!

Und dort ist eine ganz wichtige Unterstützung zu beachten. Die Marke von 11.850 Punkten hat bereits den Abwärtssog aufgehalten, bleibt ein guter Halt, aber sollte auf gar keinen Fall unterschritten werden (untere grüne Linie)!

Als Fazit ist klar:

Achten Sie auf die 11.850er Marke!

Nach oben müssten die vorherigen 3 Tops bei 12.500 rausgenommen werden, bevor es weiter nach oben gehen kann.

Schauen wir in den mittelfristigen 1-Jahres-Chart vom DAX:

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

Tauziehen bis 2020? So werden die Märkte künstlich oben gehalten.Trumps Handelsberater Peter Navarro hat am Wochenende verraten, dass die Bullenrallye noch bis 2020 weitergehen wird. Kommt danach der Knall? › mehr lesen

DAX-Chart 1 Jahr (8-Stunden-Balken)

Unter 11.850 noch eine zweite Chance auf eine Umkehr!

Ich habe Ihnen die wichtige 11.850er Marke eingezeichnet (grüne Linie).

Sie sehen im mittelfristigen Chartbild aber auch, dass ein Bruch dieser Unterstützung noch keine Panik auslösen sollte! Denn der erweiterte breite Aufwärtstrendkanal in 2019 (blauer Trendkanal) hat an der unteren Begrenzung durch seinen ansteigenden Charakter bereits Werte von 11.650/11.700 erreicht!

Solange auch dieser nicht an der Unterseite verletzt wird, brauchen Sie nicht in das Bärenlager zu wechseln!

Fazit mittelfristig:

Der DAX-Chart ist noch vollkommen entspannt!

Aktuell ist die Lage immer noch unentschieden! Sie sollten erst aktiv werden, wenn oben die rote Begrenzung überwunden werden kann oder unten die 11.850er Marke bzw. blaue Begrenzung fällt. Dazwischen rate ich Ihnen weiterhin zum Zuschauerplatz!

Abschließend noch der langfristige 15-Jahres-Chart vom DAX:

DAX-Chart 15 Jahre (Wochenbalken)

Nichts Neues: Trotz Rücksetzer keine Veränderung zur Vorwoche!

Aktuell geht es darum, die wichtige 11.850er Marke zu halten (grüne Unterstützung) bzw. nicht unter die aus dem mittelfristigen Chartbild erarbeitete blaue Begrenzung zu fallen (hier nicht eingezeichnet).

FAZIT:

Raushalten, bis die wichtigen Marken tatsächlich erreicht und über- bzw. unterboten werden.

Erst bei signifikantem Überwinden der 12.500er Marke eröffnet sich Kurssteigerungspotenzial bis 13.250 bzw. 13.700! Achten Sie darauf.

Behalten Sie die 11.850 Punkte und 11.650/11.700 als wichtige Unterstützung im Auge.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Sturm
Von: Michael Sturm. Über den Autor

Tauchen Sie ein in die neue Dimension des Handelns an der Börse. Mit seinen Börsendiensten 30-Prozent-Trader und 5-Minuten-Trader arbeiten mehr als 2 Jahrzehnte Erfahrung und geballte Leidenschaft für die Finanzmärkte für Ihr Depot. Seine ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Trading-Strategien sind dabei stets geprägt von Michael Sturms Motto: Gewinnen mit Verstand und ruhiger Hand!

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Sturm. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz