Hermle: Gute Zahlen und hohe Dividendenrendite

Die Hauptversammlungs-Saison der deutschen Aktiengesellschaften ist fast schon wieder vorbei. Auf einige Höhepunkte möchte ich hier für Sie eingehen.

Was ist für Sie als Aktionär besonders erfreulich nach einer erfolgreichen Hauptversammlung? – Die oft sehr attraktive Dividenden-Ausschüttung!

Der deutsche Maschinenbauer Hermle hat vor wenigen Tagen seine diesjährige Hauptversammlung abgehalten und im Anschluss daran eine gewohnt üppige Dividende ausgeschüttet.

In diesem Jahr lag die Dividende bei 12,85 € je Aktie, was (gemessen am Aktienkurs vor der Ausschüttung) einer Dividendenrendite von sehr guten 4% entspricht.

Darüber hinaus hat Hermle Geschäftszahlen für die ersten 5 Monate des laufenden Jahres veröffentlicht und sich zum Gesamtjahr 2017 geäußert.

Bevor ich gleich auf die aktuellen Zahlen und auf die Hermle-Aktie eingehe, stelle ich Ihnen den familiengeführten Maschinenbauer Hermle kurz vor.

Hermle im Kurzportrait

Das Unternehmen wurde im Jahr 1938 von Berthold Hermle gegründet und ist im schwäbischen Gosheim ansässig.

Damals firmierte der Konzern noch als „Firma Berthold Hermle – Schraubenfabrik und Fassondreherei“.

1957 begann die Produktion von Fräsmaschinen. Im Jahr 1990 folgte schließlich die Umfirmierung zur „Maschinenfabrik Berthold Hermle“ und am 10. April 1990 der Börsengang.

Die „Maschinenfabrik Berthold Hermle AG“ gehört seit vielen Jahren zu den profitabelsten, börsennotierten deutschen Maschinenbauern.

Der Konzern ist schuldenfrei und konnte seinen Aktionären auch während der Branchen-Rezession 2002/2003 Dividenden ausschütten.

Die aktuellen Zahlen in der Übersicht

Wie Hermle vor wenigen Tagen im Rahmen der Hauptversammlung mitgeteilt hat, entwickelte sich das Geschäft der AG in den ersten 5 Monaten des laufenden Jahres besser als erwartet.

So stieg der Umsatz des schwäbischen Werkzeugmaschinen-Herstellers im Vergleich zu den ersten 5 Monaten des Vorjahres um rund 7% auf 155,7 Mio. €.

Auch das Ergebnis verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal. Konkretere Angaben dazu machte das Hermle-Management jedoch zunächst nicht.

Der Auftrags-Eingang erhöhte sich um rund 11% auf 168,0 Mio. €. Der Auftrags-Bestand belief sich per Ende Mai auf 106,1 Mio. €.

Vor diesem Hintergrund hält der Vorstand im Gesamtjahr 2017 einen Umsatz etwa auf Höhe des Vorjahreswerts oder – sollte die sehr gute Geschäfts-Entwicklung anhalten – eventuell leicht darüber für erreichbar.

Beim operativen Gewinn erwartet das Hermle-Management – gewohnt konservativ – einen Wert, der auf dem Vorjahres-Niveau oder leicht darunter liegt.

+2.000% Gewinn seit 2003

Wie gut Hermle schon seit Jahren operativ unterwegs ist, zeigt die hervorragende Entwicklung des Kurses der Konzern-Aktie:

Die Leser meines Börsendienstes „Der Depot-Optimierer“, die meiner Erst-Empfehlung im Jahr 2003 gefolgt sind, können sich inzwischen sogar über ein Plus von knapp 2.000% freuen (Kursgewinn + Dividenden).

Auch wenn die Hermle-Aktie in den kommenden 14 Jahren nicht noch einmal um 2.000% wird zulegen können:

Sie bleibt ein Basis-Investment für konservative Nebenwerte-Fans und Dividenden-Jäger.

Mein Praxistipp für Sie:

Gute Einstiegs-Gelegenheiten ergeben sich oft nach der Dividenden-Ausschüttung im Juli/August, wenn Dividenden-Werte wie Hermle im „Sommerloch“ etwas in Vergessenheit geraten.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


17. Juli 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt