Hier gibt es Kurs-Chancen plus Dividende

Wenn Sie noch einmal die freie Berufswahl hätten, was wäre ihr Favorit? Ich selbst könnte mir gut vorstellen, in die Forschung zu gehen.

Was heutzutage rund um innovative Medikamente möglich ist, bringt mich immer wieder zum Staunen.

Besonders wenn Medikamente wie ein kleines Zahnrad in das komplexe System unseres Körpers eingreifen und damit starke Beschwerden lindern, bin ich fasziniert.

Aus diesem Grund freue ich mich immer, wenn ich die Aktie von BB Biotech analysieren kann. Hier bekommt man Einblick in die neuesten Entwicklungen rund um Biotechnologie.

Die Beteiligungs-Gesellschaft investiert nämlich in aussichtsreiche Firmen und hat sich mit ihrer großen Fachkenntnis bereits einen guten Namen gemacht.

Doch was leistet die Aktie? Lesen Sie unsere Analyse!

BB Biotech kennt sich aus

BB Biotech beteiligt sich an den erfolgreichsten Gesellschaften und ist heute einer der weltweit größten Anleger in dieser Branche.

Der Fokus der Beteiligungen liegt auf börsennotierten Firmen, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren.

Für die Selektion stützt sich das Schweizer Unternehmen auf die Analyse von Ärzten und Molekularbiologen.

Der Konzern blickt nach einem herausfordernden Jahr optimistisch in die Zukunft. Während der Branchen-Index Nasdaq-Biotech 2016 um 21% nachgab, konnte BB Biotech sein Kursniveau halten.

Dazu trug nicht zuletzt die Unterbewertung der Aktie bei. Der Wert der Beteiligungen konnte sich dem negativen Markttrend nicht entziehen. BB Biotech notierte zuvor jedoch unter den Beteiligungswerten.

Allheilmittel für jedes Depot

Zu den größten Beteiligungen zählen derzeit:

  • Celgene,
  • Incyte,
  • Ionis Pharmaceuticals,
  • Actelion
  • nd Gilead.
  • Zum weiteren Kreis gehört auch Novo Nordisk.

Von den Beteiligungen wusste v. a. Incyte mit einer überdurchschnittlichen Kurs-Entwicklung zu punkten.

Ein weiterer Kurstreiber für Incyte könnten die in 2017 anstehenden Forschungs-Ergebnisse von Epacadostat werden.

Der in der spätklinischen Forschungs-Phase III befindliche Wirkstoff sollte ursprünglich nur bei fortgeschrittenem Hautkrebs eingesetzt werden, wird nach den jüngsten Forschungs-Erfolgen aber auch zur Behandlung weiterer Krebs-Erkrankungen getestet.

Eine starke Entwicklung legte auch Celgene hin: Das Unternehmen schickt sich an, den Umsatz bis 2020 nahezu zu verdoppeln.

Enttäuschend waren dagegen die Kurs-Entwicklungen bei Gilead Sciences und Novo Nordisk:

Per Anfang Februar 2017 belief sich der innere Wert (NAV) von BB Biotech auf Basis der Beteiligungswerte auf rund 56 SFr je Aktie.

Angesichts der branchenweit niedrigen Aktienkurse und der guten Gewinn-Aussichten für die kommenden Jahre sehen wir beim NAV weiterhin Luft nach oben.

Die Aktie vereint Kurs-Chancen mit einer satten Dividendenrendite von 4,8%.

Unser Fazit

BB Biotech ist gute Medizin – selbst für gesunde Depots!

16. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt