Hier winken 6,6% Dividendenrendite

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Wir haben ein starkes Unternehmen entdeckt, das eine riesige Dividende ausschüttet. Neugierig? Dann lesen Sie weiter! (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Der Ölpreis hat wieder Fahrt aufgenommen. Weit über die Marke von 70$ ist das „schwarze Gold“ geklettert. Hätten Sie nach der jahrelangen Durststrecke mit so einem Anstieg gerechnet? Wir waren uns als erfahrene Marktbeobachter darüber im Klaren, dass auf jede Durststrecke der Aufschwung folgt. Warum? Weil Ölunternehmen Kosten gesenkt haben und manch eines wenig lukrative Projekt eingestampft wurde. Doch nicht alle Ölunternehmen haben diese Probleme. Lukoil steht blendend da.

Die Aktie ist mit ihrer Dividendenrendite von 6,6% sogar so gut, dass sie zu unseren absoluten Top-Tipps gehört! Lukoil ist der zweitgrößte russische Ölkonzern, der von der Ölförderung bis zum Tankstellennetz die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt. Lukoil entstand 1991 aus drei der größten sibirischen Ölgesellschaften. Lukoil ist in 35 Ländern weltweit aktiv. An rund 5.600 Tankstellen in 22 Ländern werden die Produkte vertrieben.

Diese Zahlen überzeugen!

In den ersten 9 Monaten konnte Lukoil den Umsatz um 11,7% steigern. Der Gewinn sprang sogar um 86,6% nach oben. Profitiert hat Lukoil erneut von positiven Wechselkurseffekten und Sondererträgen aus dem Verkauf von Konzernteilen. Auf bereinigter Basis betrug der Gewinnanstieg 23,3%. Die operative Marge verbesserte sich nur ganz leicht von 8,3 auf 8,4%, lag aber im 3. Quartal bei 9,2%. Zudem hat Lukoil bilanzielle Fortschritte gemacht.

Stift Kurse Geld – shutterstock_458336038 William Potter

Colgate: Die Aktie für ein schneeweißes LächelnEs gibt Produkte, die sind bei vielen Menschen beliebt. Doch sind auch die zugehörigen Firmen aussichtsreich? – Hier das Beispiel Colgate-Palmolive: › mehr lesen

Die Nettoverschuldung wurde um 30% auf 345 Mrd RUB gesenkt. Gleichzeitig verbesserte sich die Eigenkapitalquote auf 68%. Sowohl im Inland als auch im Ausland hat der Konzern mehr umgesetzt und verdient. Die Sparte Raffinerie und Marketing überzeugte mit einem Umsatzwachstum von 12,8% auf 4,14 Bio RUB. In der Sparte Exploration und Produktion ging der Umsatz dagegen um 12,5% auf 110,8 Mrd RUB zurück.

Verantwortlich war der Rückgang der täglichen Öl- und Gasproduktion um 1,1% auf 2,25 Mio Barrel. Denn Lukoil hatte die Produktion im Irak auf dem Ölfeld West Qurna-2 im Einklang mit den OPEC-Beschlüssen deutlich gedrosselt. Auch im Gesamtjahr dürfte die Fördermenge leicht gesunken sein.

Nur ein Grund spricht gegen die Aktie

Die Aktie hat seit der letzten Besprechung kräftig zugelegt, ist aber im Branchenvergleich immer noch extrem günstig bewertet. Die attraktive Dividendenrendite sowie die starke Bilanz sprechen ebenfalls für Lukoil. Zudem will der Konzern in den kommenden 5 Jahren für 2 bis 3 Mrd $ eigene Aktien zurückkaufen. Das Management stellte aber klar, dass es nicht die Gefahr einer Übernahme sieht. Wir sollten es dem Management gleichtun und die Aktie kaufen. Wer Russland als Investitionsziel nicht kategorisch ausschließt, sollte hier dabei sein!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.