Hier winken leckere Renditen

Insider Zahlen Kurse Aktien – shutterstock_1028745172

Nahrungsmittel können auch innovativ sein. General Mills feilt ständig an neuen Marken und Produkten. Hypes und Trends werden schnell aufgegriffen. (Foto: Freedomz / shutterstock.com)

Wenn die Wirtschaft im Wandel ist, besinnen sich Anleger gerne auf die soliden Branchen. Ein Beispiel ist die Lebensmittelindustrie. Wenn zu einem guten Geschäft mit Produkten des täglichen Bedarfs auch noch regelmäßige Dividenden hinzukommen, ist das doppelt attraktiv. General Mills verfolgt sein mehr als einhundert Jahren eine attraktive Dividendenpolitik. Grund genug, sich die Aktie mal anzusehen, um zu entscheiden, ob der Wert auch Ihr Depot bereichern kann.

General Mills gehört weltweit zu den größten Lebensmittelherstellern und zählt zu den 500 umsatzstärksten US-Konzernen. Die Lebensmittel werden in mehr als 100 Ländern vermarktet, der größte Markt ist Nordamerika. Beispiele für die weltweit bekannten Lebensmittelmarken von General Mills sind die in den USA bekannten Frühstücksflocken Cheerios, Wheaties und Lucky Charms oder die Marke Häagen-Dazs im deutschsprachigen Raum.

General Mills ist innovativ

Das Unternehmen veröffentlichte die vorläufigen Zahlen für 2019 mit einem soliden Umsatzwachstum von 4,5%. Der Konzern konnte einen Gewinn von über 2 Mrd $ erwirtschaften, und der Cashflow war mit 3,6 Mrd $ auf Rekordniveau. Aufgrund der Pandemie stieg der Anteil an Mahlzeiten, die zuhause gegessen wurden. Außerdem wurde eindeutig mehr bevorratet, wovon auch das Segment Tierfutter profitierte. Dadurch stieg der Umsatz in den Bereichen Fertigmahlzeiten, Backwaren und Frühstücksflocken. Dies spiegelt sich mit einem Umsatzplus von 20% im letzten Quartal wider, obwohl der Umsatz in der Sparte Minimärkte & Foodservices ein Minus von 24% verzeichnete.

General Mills feilt ständig an neuen Marken und Produkten. Hypes und Trends werden schnell aufgegriffen. Der neueste Produktlaunch war beispielsweise ein Riegel, der einen länger mit Energie für den Tag versorgen soll. Darüber hinaus unterstützt der Konzern produzierende Partner immer wieder mit Pilotprojekten. Erst dieses Jahr wurde wieder ein Projekt zur nachhaltigen Milchproduktion gestartet. Die Milchproduktion soll dadurch für Farmer wirtschaftlicher und nachhaltiger werden.

Die Aktie als Stabilitätsanker

Der Konzern wird zwar die Dividende vorerst nicht erhöhen, hält aber an der 121 Jahre langen Dividendenausschüttung fest. General Mills ist ein großer US-Konzern, der sich über die vergangenen Jahre im Lebensmittelmarkt durchgesetzt hat und die Krise gut überstehen wird. Da der Konzern in den Bereich der Grundversorgung fällt, konnte das Unternehmen auch von der Krise profitieren. Die Dividendenrendite ist mit rund 3% ordentlich. Die Aktie passt in viele Depots als Stabilitätsanker. Schauen Sie sich den Wert doch einmal genauer an!

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Medtronic-Aktie: Attraktives Niveau für LangfristanlegerDie Medtronic-Aktie liegt aktuell rund ein Viertel unter ihrem Jahreshoch. Dieser Abschlag scheint übertrieben.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz