Holen Sie sich die europäischen Dividenden-Aristokraten ins Depot

ETF Tastatur – Imilian – shutterstock_557751157

Auch in Europa gibt es Unternehmen, die ihre Dividende stetig steigern. Mit diesem ETF holen Sie sich diese Firmen in Ihr Depot. (Foto: Imilian / Shutterstock.com)

Vor dem Jahreswechsel hatte ich Ihnen über US-Unternehmen berichtet, die seit mindestens 25 Jahren die Dividende stetig anheben. Dabei hatte ich Ihnen einen Exchange Traded Fonds (ETF), einen börsengehandelten Fonds, präsentiert, mit dem Sie breit gestreut in die sogenannten Dividenden-Aristokraten investieren können.

Heute will ich Ihnen das europäische Pendant dazu vorstellen. Mit dem SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF können Sie in europäische Unternehmen investieren, die seit vielen Jahren die Ausschüttung kontinuierlich anheben.

Die europäischen Dividenden-Aristokraten – seit zehn Jahren stetig steigende Dividenden

In den USA ist die Aktienkultur deutlich stärker ausgeprägt als bei uns in Europa. Dort sind Aktien für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge. Eine entsprechend große Tradition hat daher auch die Zahlung einer Dividende. Daher gibt es in den Vereinigten Staaten sehr viele Unternehmen, die ihre Aktionäre bereits seit Jahrzehnten mit stetig steigenden Ausschüttungen verwöhnen.

In Europa sind solche Gesellschaften eher selten. Daher wurden die Kriterien für die europäischen Dividenden-Aristokraten deutlich aufgeweicht. Damit ein Unternehmen zu den europäischen Aristokraten zählt, reicht es, wenn die Gesellschaft die Dividende seit mindestens zehn Jahren in jedem Jahr angehoben hat.

Der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF investiert in 40 europäische Aristokraten

In solche Unternehmen investiert der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF. Der im Februar 2012 von der Fondsgesellschaft State Street aufgelegte ETF bildet den S&P Euro High Yield Dividend Aristocrats Index nach.

Von allen Unternehmen aus dem S&P Europe Broad Market Index, die seit mindestens zehn Jahren die Dividende in ununterbrochener Folge erhöht haben, werden wiederum die 40 Werte mit den höchsten Dividendenrenditen in den Index aufgenommen.

ETF Tastatur – Imilian – shutterstock_557751157

Erfinder von ETFs sieht Entwicklung der Produkte kritischETFs haben Anleger John Bogle zu verdanken. Der Investmentpionier bereitete den Weg zum Erfolg der Indexfonds – und sieht diese nun kritisch. › mehr lesen

Frankreich und Deutschland sind die Schwergewichte

Den größten Anteil in dem ETF nehmen mit gut 31% des Portfolios derzeit französische Firmen ein. Dahinter folgen bereits deutsche Unternehmen mit einer Gewichtung von knapp 20% vor den Niederlanden (12%), Spanien (11%) und Italien (9%).

Die größten Einzelpositionen im ETF sind derzeit der spanische Versorger Enagas, die Münchener Rück und Energias de Portugal. Mit der Aktie des Medienkonzerns Axel Springer zählt ein weiteres deutsches Unternehmen zu den Top Ten im Fonds.

55% Gewinn seit der Auflage

Die bisherige Entwicklung ist erfreulich. Seit der Auflage im Februar 2012 hat sich der Anteilswert um rund 55% verbessert. Dies entspricht einer durchschnittlichen Jahresrendite von 12%. Die Ausschüttungen sind darin nicht berücksichtigt.

Wie sein US-Pendant gibt auch der europäische Dividenden-ETF die Ausschüttungen an die Anteilseigner weiter. Allerdings nur zweimal pro Jahr – im März sowie im September. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 0,614 Euro je Anteil ausgeschüttet. Damit beläuft sich die Ausschüttungsrendite auf ordentliche 3,1%.

Der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF bietet Anlegern also zum einen regelmäßige Erträge, zum anderen gute Chancen auf eine positive Wertentwicklung. Die jährlichen Kosten sind mit lediglich 0,3% günstig.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz