Hornbach Baumarkt weiterhin mit solidem Wachstum

Über das mittelständische Familien-Unternehmen Hornbach Baumarkt habe ich Ihnen hier zuletzt Anfang Februar dieses Jahres berichtet.

Zu diesem Zeitpunkt bin ich v. a. auf die Zahlen des 3. Quartals des Geschäftsjahres 2016/2017 (bis Ende Februar) eingegangen und habe über die Digital-Strategie des Betriebs berichtet.

Hier möchte ich Ihnen schwerpunktmäßig die vorläufigen Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres vorstellen. Zunächst aber noch einige Worte zum Konzern:

Hornbach Baumarkt AG – Ein Firmen-Portrait

Die Hornbach Baumarkt AG ist einer der größten Betreiber von Bau- und Gartenmärkten in Europa.

Sie ist eine Tochter-Gesellschaft der ebenfalls börsennotierten Hornbach Holding, die aus 3 Teilkonzernen besteht. Sitz der AG ist Bornheim in der Pfalz.

Hornbach war während der 1950er- bis Mitte der 1960er-Jahre ein reiner Baustoff-Lieferant. Der 1. Baumarkt wurde von Otmar Hornbach im Jahr 1968 in Bornheim eröffnet.

1993 wurde das Baumarkt-Geschäft von Hornbach in eine eigene Aktiengesellschaft ausgelagert und an die Börse gebracht.

Die ursprüngliche Gesellschaft, die Hornbach Holding AG, die sich 1987 in eine Holding umgewandelt hatte, hält über 70% der Aktien der Hornbach Baumarkt AG.

Der Rest der Aktien wird frei an der Börse gehandelt (Streubesitz).

Am 23. Juni 2014 wurde die Hornbach Baumarkt AG in den Nebenwerte-Index SDax aufgenommen, musste diesen jedoch im März 2016 wieder verlassen.

Die aktuellen Zahlen im Überblick

Kommen wir nun zu den jüngsten Zahlen:

Gemäß der vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz um 5% (flächen- und währungsbereinigt +3%) auf 3,71 Mrd. €.

Dieser Umsatz-Anstieg resultiert insbesondere aus der positiven Entwicklung der 57 Bau- und Gartenmärkte im Ausland.

So haben die 98 deutschen Standorte ihren Umsatz nur um 1,5% auf 2,04 Mrd. € erhöht, während im übrigen Europa ein Plus von 9,6% (flächen- und währungsbereinigt +5,1%) auf 1,67 Mrd. € erzielt wurde.

Damit ist der Auslands-Anteil innerhalb der Hornbach Baumarkt AG von zuvor 43,1 auf 45% gestiegen.

Details zur Ergebnis-Entwicklung will die Firma erst auf der Bilanzpressekonferenz Ende Mai veröffentlichen.

Derzeit wird weiterhin mit einem bereinigten operativen Gewinn auf oder leicht über dem Vorjahres-Niveau in Höhe von 151 Mio. € gerechnet.

Meine Einschätzung zur Hornbach Baumarkt AG

Die Aktie der Hornbach Baumarkt AG kämpft nun schon seit einiger Zeit mit der runden 30-€-Marke.

Sobald diese Marke nachhaltig nach oben durchbrochen wird, rechne ich mit weiteren positiven Impulsen für den Kurs.

So oder so ist und bleibt die Aktie für mich ein solides Langfrist-Investment.

Weitere Informationen und eine konkretere Einschätzung zur Aktie der Hornbach Baumarkt AG finden Sie in meinem Börsendienst „Mittelstands-Depot“.

4. Mai 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt