HP Aktie startet wieder durch

HP Notebook RED – shutterstock_590283734 Ivan Svyatkovsky

Die Q2-Bilanz ist erstaunlich stark ausgefallen, die HP Aktie dreht auf. Ein Zukunftssegment hat der Drucker-Dino zudem für sich auserkoren. (Foto: Ivan Svyatkovsky / Shutterstock.com)

Wer hätte das gedacht – mitten in die von Smartphones, Tablets und lauschenden Lautsprechern dominierte Welt platzt ausgerechnet von einem alten PC- und Druckerhersteller ein Quartalsergebnis, das sich sehen lassen kann.

Hewlett-Packard, kurz HP, sorgt mit seiner Bilanz für das zweite Geschäftsquartal (Januar bis März) für Aufsehen. Denn das Unternehmen übertraf nicht nur die Erwartungen der Analysten, sondern auch die eigenen Prognosen.

Der Jahresausblick wurde daraufhin angehoben: Für das Ende September zu Ende gehende Geschäftsjahr erwartet man bei HP nun einen Gewinn je Aktie zwischen 1,97 und 2,02 Dollar. Zuvor war die konzerneigene Prognose von maximal 2,00 Dollar je Aktie ausgegangen.

Überraschend starke Quartalsbilanz

Grund zur Freude lieferte das abgelaufene Geschäftsquartal, in dem Umsatz und Gewinn jeweils zweistellig zulegen konnten. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 14 Milliarden Dollar und lag damit klar über den Markterwartungen. Punkten konnte HP hier vor allem mit einem Sprung in der PC-Sparte – ausgerechnet dem Segment also, das eigentlich seit Jahren für rückläufig und langfristig tot gehalten wird.

Dass der Gewinn um sagenhafte knapp 90 Prozent in die Höhe schoss auf mehr als 1 Milliarde Dollar lag zu einem guten Teil an einer einmaligen Steuergutschrift, liest sich aber trotzdem schick.

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Hewlett-Packard-Aktie mit neuem SchwungDie Hewlett-Packard-Aktie zeigte sich zuletzt gut erholt. Dieser Trend könnte andauern.  › mehr lesen

An der Börse wurde das Zahlenwerk positiv aufgenommen, die HP Aktie konnte zuletzt kräftig zulegen und notierte Ende der vergangenen Woche bei gut 19 Euro oder rund 22,70 Dollar. Damit hat das Papier seine kurzfristige Konsolidierungsphase vorerst überwunden, die mit einer Talfahrt im März eingesetzt hatte.

HP Aktie: Heilsbringer 3D-Druck?

Auf lange Sicht aber zahlt sich das Investment aus: Seit 2016 hat sich der Wert der HP Aktie von 8 Euro oder rund 10 Dollar auf nun 19 Euro beziehungsweise 22 Dollar mehr als verdoppelt. Analysten zeigten sich zuletzt dennoch eher zurückhaltend in ihrer Einstufung der HP Aktie.

Sie warnen unter anderem vor einerseits rückläufigen Verkaufspreisen in der PC-Sparte, nicht zuletzt bedingt durch die erwartete langfristig nachlassende Nachfrage, sowie andererseits vor steigenden Kosten in der Druckerherstellung, etwa durch eine Verteuerung einzelner dafür benötigter Komponenten.

Bei HP selbst blickt man hingegen optimistischer in die Zukunft – und hat bereits ein neues Wachstumssegment ausgemacht: Mit einem verstärkten Engagement in Sachen 3D-Druck will man sich in den kommenden Jahren wieder einen Namen machen und vor allem für Businesskunden wieder attraktiver werden.

Die noch relativ junge Technologie steht nach Einschätzung von Branchenbeobachtern kurz vor dem Durchbruch in die Massenproduktion. Hier wittert HP neue Chancen – und will dabei auf sein vorhandenes Know-how zurückgreifen, das nach jahrelanger Entwicklung und Herstellung von Druckern zweifelsohne vorhanden ist. Man darf gespannt sein, was da in den nächsten Jahren auf uns zukommt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.