HPI AG: Industriedienstleister bleibt auf dynamischen Wachstumskurs

Die HPI AG ist als Europas führender börsennotierter Industriedienstleister im Bereich Einkauf und Logistik nicht nur ein echtes Gewinner-Unternehmen, sondern bietet Ihnen trotz der bisherigen Kursgewinne von über 25% weiterhin hohes Kurspotenzial.

Im Folgenden möchte ich gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die aktuellen Geschäftszahlen des Unternehmens werfen und im Anschluss die wesentlichen Erfolgsfaktoren dieser Gewinner-Aktie erläutern.

Wachstumskurs setzt sich in 2013 nahtlos fort

Nachdem der Industriedienstleister seinen Umsatz in den vergangenen 3 Jahren durch organisches Wachstum und einige strategisch sinnvolle Übernahmen mehr als verdreifacht hat, konnte die HPI AG auch im ersten Quartal 2013 weiter dynamisch wachsen.

Mit einem starken Umsatzwachstum von über 53% und einer Steigerung des EBITDA um etwa 24% kann das Auftaktquartal trotz des unterproportionalen Ergebniswachstums insgesamt als zufriedenstellend eingestuft werden.

Nach der Straffung des Konsolidierungskreises sowie der Erstkonsolidierung der letzten Übernahmen dürfte sich die Ertragskraft des Unternehmens bei einer EBITDA-Marge von mindestens 3,0% zunehmend festigen.

Megatrends: HPI ist bei Cloud Computing und der IT-Sicherheit bestens positioniert

Grundsätzlich profitiert der Konzern besonders von den beiden Megatrends Cloud Computing und IT-Sicherheit, hat sich aber auch in den Bereichen Outsourcing und Regenerative Energien bereits frühzeitig positioniert.

Als führender Einkaufs- und Logistikdienstleister verwaltet die HPI AG  mittlerweile ein Einkaufsvolumen von über 4 Mrd. € in einer Vielzahl an Kundenbranchen wie etwa Automobil, Maschinenbau oder Chemie.

Nach eigenen Angaben kann die HPI AG für ihre Kunden Einsparungen von über 20% realisieren. Selbst bei DAX-Unternehmen, welche ihren Einkauf üblicherweise bereits stark optimiert haben, sind Einsparpotenziale in dieser Größenordnung möglich.

In Anbetracht dieser überzeugenden Kostenvorteile sind die Chancen der HPI AG auf ein anhaltendes Neukundenwachstum dementsprechend hoch.

Mehr Kunden und eine wachsende Präsenz führen zu steigenden Erträgen

Darüber hinaus bieten sich dem Unternehmen durch den wachsenden Kundenstamm und den nochmals  beschleunigten Geschäftsausbau entsprechende Cross- & Upselling-Potenziale.

Mit Überschreitung der Umsatzschwelle von 100 Mio. € hat HPI eine kritische Größe erreicht, welche die Präsenz und Wahrnehmungen des Unternehmens im nationalen und auch internationalen Markt weiter gestärkt haben.

Insgesamt besitzt die HPI AG für die kommenden Jahre sowohl auf organsicher als auch auf anorganischer Ebene deshalb ein attraktives Wachstumspotenzial, welches vor dem Hintergrund der verbesserten Rentabilität in merklich steigenden Erträgen münden sollte.

Kaufempfehlung bestätigt: Deutliche Kursgewinne in 2013 erwartet

Trotz der Kursgewinne von über 25% seit meiner Kaufempfehlung im Oktober 2012 scheint die Börse das Potenzial dieser Gewinner-Aktie derzeit noch nicht erkannt zu haben.

Das aktuelle Bewertungsniveau ist meines Erachtens weiterhin als durchaus günstig einzustufen, weshalb ich meine Kaufempfehlung für die Aktie der HPI AG hiermit bestätige.

13. Juni 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Felix Gode. Über den Autor

Felix Gode hegt eine langjährige Leidenschaft für die Börse. Er studierte Wirtschaftsrecht an der Hochschule Pforzheim und der California State University in Chico/USA.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt