HubSpot-Aktie: Mit künstlicher Intelligenz auf der Überholspur

Künstliche Intelligenz KI AI – shutterstock_566888527

Geniales „Freemium“ Geschäftsmodell sorgt für enormes Kundenwachstum – Hubspot beschreitet neue Wege beim Onlinemarketing. (Foto: Panchenko Vladimir / shutterstock.com)

Heute stelle ich Ihnen HubSpot (WKN: A12CWQ; ISIN: US4435731009) vor. Das Unternehmen hat eine marktführende Cloud-Plattform für Marketing, Vertrieb und Kundenservice entwickelt. Die angebotenen Produkte und Dienstleistungen umfassen u. a. Tools für Social-Media-Marketing, Content-Management, für Web-Analytics sowie zur Suchmaschinenoptimierung. Dabei setzt HubSpot auch künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ein, um beispielsweise Vertriebsteams bei der Arbeit zu unterstützen.

Geniales „Freemium“ Geschäftsmodell sorgt für enormes Kundenwachstum

Das Unternehmen hat das Online-Marketing quasi neu erfunden: Die Gratisversion der HubSpot-Plattform ermöglicht es auf einfache Art und Weise Inhalte wie Blogbeiträge oder Videos zu erstellen. Damit können Anwender eigene Kunden ansprechen und gewinnen. Wer neben der Basisversion weitere Anwendungen, Tools oder Dienste nutzen möchte, der bucht diese kostenpflichtig als Abo hinzu. Dieses innovative sogenannte „Freemium“-Geschäftsmodell funktioniert glänzend. Insgesamt konnte HubSpot damit bereits über 65.000 Kunden in mehr als 100 Ländern gewinnen.

Von Null auf Hundert in wenigen Jahren

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Das US-Unternehmen mit Sitz in Cambridge, Massachusetts gilt als Spitzen-Arbeitgeber für glückliche Mitarbeiter. Bei HubSpot ist man sich also bewusst, dass motivierte Mitarbeiter das eigentliche Kapital einer Firma sind. Und deren Leistungen sind mehr als beeindruckend: Von gerade mal 0,26 Mio. USD im Jahr 2007 konnte das Unternehmen seinen Umsatz bis 2018 bereits auf sensationelle 513 Mio. USD steigern. Doch die Nachfrage ist hoch und so dürfte schon bald die erste Umsatzmilliarde angepeilt werden.

Hohe Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn

In den vergangenen drei Jahren stieg der Umsatz im Durchschnitt um +38 %. Erst seit zwei Jahren ist das Unternehmen profitabel, so dass beim Gewinn für den 3-Jahres-Vergleich die Vergleichsbasis fehlt. Fürs zweite Quartal 2019 meldete HubSpot einen Umsatzanstieg um +33 % auf 163 Mio. USD. Der Gewinn wurde gleichzeitig auf 0,18 USD auf 0,37 USD je Aktie verdoppelt. Analysten hatten lediglich 157 Mio. USD Umsatz und 0,25 USD Gewinn je Aktie erwartet. In den letzten drei Quartalen stieg der Gewinn im Schnitt um satte +151 %. Fürs Gesamtjahr 2019 rechnen Analysten mit einem Gewinnwachstum von mindestens +57 % im Vergleich zum Vorjahr.

Lebensversicherung Symbolbild Schutz_shutterstock_709161511_Africa Studio

Fondsgebundene Lebensversicherung – das steckt dahinterEine fondsgebundene Lebensversicherung ist ein Kopplungsprodukt aus Todesfallschutz und eine Art Fondssparplan - ist das sinnvoll?  › mehr lesen

Die Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend und erzielte vor kurzem ein neues Jahres-Hoch. Und auch das Interesse von institutionellen Anlegern ist enorm: Seit mehr als 8 Quartalen steigt der von Großanlegern und Fonds gehaltene Anteil am Unternehmen.

Management: „Die Erfolgsgeschichte ist erst am Anfang“

HubSpot hat sich in wenigen Jahren zu einer führenden Online-Marketing-Plattform entwickelt, die Cloud und künstliche Intelligenz nutzt, um den Kundennutzen zu maximieren. Das Unternehmen beschreitet dabei neue, innovative Wege im Online-Marketing die hervorragend bei den Kunden ankommen. Ein Freemium-Geschäftsmodell mit Basisversion und Bezahl-Abos für attraktive Zusatzprodukte ist ein Erfolgsweg.

Auch wenn bereits das bisher Erreichte beeindruckt, sieht das Management das Unternehmen selbst weiterhin ganz am Anfang einer noch größeren Erfolgsgeschichte. In Fachkreisen überschlagen sich die positiven Kommentare zu den HubSpot-Produkten und auch die Nutzerkonferenzen ziehen immer mehr begeisterte Anwender an. Die Aktie des starken Unternehmens sollten Sie sich genauer ansehen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Maximilian Ritter. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz