IBM setzt auf Blockchain-Technologie

IBM setzt auf Blockchain-Technologie. Was dahinter steckt und was das für die IBM-Aktie bedeutet, erfahren Sie jetzt. (Foto: Julius Kielaitis / shutterstock.com)

Am vergangenen Donnerstag habe ich Ihnen an dieser Stelle die jüngsten Quartalszahlen des US-amerikanischen IT- und Softwarekonzerns IBM vorgestellt. Darüber hinaus habe ich bereits kurz erwähnt, dass IBM eines der weltweit führenden Unternehmen ist, wenn es um Blockchain-Technologien geht und in diesem Bereich sehr viele Patente hält.

Heute möchte ich Ihnen zunächst erläutern, was es mit der sogenannten Blockchain-Technologie auf sich hat, bevor ich darauf eingehe, welche Rolle IBM im Zusammenhang mit dieser Technik spielt.

Was es mit Blockchain auf sich hat

Das Unternehmen IBM gibt auf die Frage „Was ist Blockchain?“ folgende Antwort: „Blockchain ist ein gemeinsam genutztes, nicht veränderbares Journal für die Aufzeichnung des Verlaufs von Transaktionen. Es unterstützt eine neue Generation von Anwendungen zur Abbildung von Geschäftsvorfällen, die für mehr Vertrauen, Berechenbarkeit und Transparenz sorgen – vom Abschluss von Verträgen, über Dokumente bis Zahlungen.“

IBM-Chefin Ginni Rometty sagt über die Blockchain-Technologie: „Blockchain wird für verlässliche Transaktionen die gleiche Rolle spielen wie das Internet für die Kommunikation.“ Daran sehen Sie, welch hohes Potenzial man für die Blockchain-Technologie im Hause IBM sieht.

Die Blockchain-Technologie ist auch eine wichtige Grundlagentechnologie im Zusammenhang mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Co.

Ein konkretes Anwendungsbeispiel

Damit Sie eine genauere Vorstellung davon bekommen, wie IBM Unternehmen mit seinen Blockchain-Anwendungen helfen will, möchte ich Ihnen ein konkretes Anwendungsbeispiel geben: IBM entwickelt zusammen mit der dänischen Containerschiffreederei A.P. Moller Maersk eine Logistik-Blockchain.

Wall Street – Halten die Tiefs?

Wall Street – Halten die Tiefs?Wie gewohnt starte ich zunächst mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,2 Prozent bei 17.071 Punkten. Der S&P 500 Index ging… › mehr lesen

Wer etwa Früchte aus Afrika nach Europa verschifft, muss heute noch rund 120 (!) Formulare ausfüllen. Traurig, aber wahr! Die Bürokratie kostet daher annährend soviel wie der ganze Transport. Wenn jedoch alle Beteiligten (Reeder, Hersteller, Händler, Supermarkt, Häfen, Zoll und Behörden) in einer Blockchain vereint wären, würde der Papierkram wegfallen. Es könnte alles in Echtzeit abgewickelt werden.

Allein durch den Einsatz dieser Blockchain und den damit verbundenen Wegfall von Bürokratie ließen sich in der Containerschifffahrt 30 Mrd. US-Dollar pro Jahr einsparen, erwartet IBM.

Was die IBM-Aktie interessant macht

Die IBM-Aktie ist aktuell vergleichsweise günstig bewertet. Das liegt vor allem daran, dass das Unternehmen über längere Zeit mit sinkenden Umsätzen in seinem früher erfolgreichen Kerngeschäft zu tun hatte.

Nun schafft es das Unternehmen jedoch wieder zu wachsen und hat sich eine ganze Reihe von spannenden und zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern (wie das Cloud-Geschäft) aufgebaut. Die Blockchain-Sparte erhalten Sie aktuell quasi umsonst, wenn Sie eine IBM-Aktie kaufen, da ein zukünftiger Erfolg dieser Sparte noch nicht eingepreist ist.

Schafft es IBM, in der Blockchain-Sparte zukünftig erfolgreich zu sein, muss die Aktie an der Börse neu bewertet werden.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz