Ihre Chance: Minenaktien sind historisch günstig bewertet

Investoren suchen derzeit nach unterbewerteten Chancen – Minenaktien liegen hier ganz weit vorne. (Foto: Joe Belanger / Shutterstock.com)

Die Basis bei den Standardaktien wird brüchig- das gilt vor allem für die europäischen Aktienmärkte. Mit den USA kann sich der wichtigste Aktienmarkt der Welt der aktuellen Korrektur noch entziehen. Doch so langsam wird immer mehr Investoren klar: Es kann mit den ewig steigenden Kursen so nicht weitergehen.

In der Euro-Zone rücken die Risiken wieder stärker in den Fokus. Und gerade Italien bietet doch wieder viel Anlass zur Sorge. Dort sieht der aktuelle Haushaltsentwurf weitere hohe Schulden vor. und zwar gleich für einen Zeitraum von 3 Jahren. Das Defizit des Haushalts soll für diesen Zeitraum stetig 2,4% betragen. In diesem Umfeld stehen die Banken – nicht nur in Italien wieder unter Druck.

High-Tech-Werte auf dem Rückzug – das ist eine Chance für Minenwerte

Besonders hat trifft es in diesen Tagen die High Tech Werte. Dieser Sektor war zuletzt auch sehr gut gelaufen. So hat der TECDAX auf Sicht von 12Monaten auch nach der deutlichen Korrektur zuletzt noch um knapp 7% zugelegt. Der DAX steht bis jetzt schon bei deutlich über 7% im Minus.

Das sind bis jetzt die Top-Goldaktien 2015Der Goldpreis hat sich seit dem Jahresbeginn kaum bewegt. Doch bei den großen Produzenten haben einige Werte klar an Wert gewonnen. › mehr lesen

Damit tritt genau das ein, was ich schon lange erwartet habe: Viele Investoren nehmen jetzt bei den massiv gestiegenen High-Tech-Werten Gewinne mit. Und hier liegt genau die Chance für die Rohstoff-Aktien.

Es ist nun einmal so, dass viele Investoren (gerade auch die Profis) nach Sektoren Ausschau halten, die besonders niedrig bewertet sind. Genau diese niedrige Bewertung weist der Rohstoff-Sektor aktuell auf. Im historischen Vergleich ist die Bewertung sogar derzeit so niedrig wie seit dem Jahr 2000 und 2015 nicht mehr. Verglichen mit dem maßgeblichen US-Index S&P500 bringen es die großen Minenaktien nur auf eine Bewertung von knapp 0,4. Der historische Durchschnitt seit 1998 liegt hier bei 1,81.Und das absolute Rekordhoch wies der Minensektor2011 auf mit einem Vergleichswert von mehr als 3,5.

Hier sehe ich tatsächlich eine spannende Tatsache, die derzeit von vielen Investoren kaum beachtet wird. Doch sollte sich diese schon historische Unterbewertung abbauen, würde das die Kurse der Minenaktien deutlich antreiben. Insofern kann ich Ihnen nur sagen: Schauen Sie wieder einmal auf den Minensektor. Dort hat auch die zuletzt angekündigte Mega-Fusion von Barrick Gold und Randgold Resources wieder für viel Fantasie gesorgt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.