Ihre große DAX-Chartanalyse: DAX Richtung 14.000 oder 8.000 Punkte?

DAX Logo RED_shutterstock_1027543759_Pavel Ignatov

Nachdem dem fast 6 Prozent Plus am Montag konsolidierte der DAX gestern und schiebt heute wieder nach oben. Das Sentiment ist weiterhin extrem bullisch! (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Einbahnstraße: Die Börsen steigen und steigen! Wir schließen heute im DAX auf einem neuen Hoch seit dem Höhepunkt der Corona-Krise. Am 30. April standen wir schon einmal höher – konnten dort ab nicht die Kurse bis Tagesschluss halten. Das ist heute anders.

Nachdem dem fast 6 Prozent Plus am Montag konsolidierte der DAX gestern und schiebt heute wieder nach oben. Im Chart, den Sie gleich sehen, befinden wir uns damit auf einem neuen Hoch – zumindest was die Tagesschlusskurse angeht.

DAX im Tageschart

Zwischen dem 50er und 62er Fibonacci Retracement des Crashs lebt es sich offenbar ganz gut. Der DAX fühlt sich hier seit dieser Woche pudelwohl. Noch sind wir aber unter der roten 50-Tagelinie.

Würde diese übersprungen werden und wir damit gleichzeitig ein neues Hoch seit Mitte März ausbilden, haben die Bullen freie Fahrt. Der DAX macht heute immerhin das, was der S&P 500 gestern leisten konnte. Somit sind die beiden Indizes wieder charttechnisch identisch.

Außerdem ist der DAX wieder an einem Hoch angekommen, das gestern als Widerstand diente. Heute stehen schon darüber. Allerdings – und das ist der Wermutstropfen: Wir haben das außerbörsliche Hoch vom 30. April noch nicht gestochen. Erst wenn der DAX auch noch die 11.340 Punkte aus dem Weg räumt, ist weitere Luft nach oben möglich.

DAX im 2-Stundenchart

Eine Kerze steht hier für zwei Stunden. Der DAX hat als oberes Ziel die Hürde bei 11.340 und nach unten hält der Bereich um 10.150 Punkte. Witzigerweise standen wir dort vor sechs Tagen. So schnell kann es aktuell gehen. Am 14. Mai das Tief des Monats und vielleicht morgen schon ein neues Monatshoch. Morgen findet der Handel statt trotz Feiertag!

Wie ist Ihre persönliche Stimmung? Gehören Sie zum Lager der FOMOs? Fear Of Missing Out. Sie wollen nichts verpassen und kaufen jetzt noch zu hohen Kursen! Schließlich explodiert der Markt gerade nach oben. Die Gründe sind egal. Meltup wird dieser Zustand auch genannt.

Oder zweifeln Sie an der Rallye? Fragen Sie sich, wie es mit dem Lockdown und Covid-19 überhaupt sein kann, dass die Kurse schon wieder so weit oben stehen? Vielleicht wollen Sie auch noch einmal die 8.000 Punkte im DAX sehen. Vielleicht sogar die 6.000 Punkte.

Der Markt hat immer Recht

Es ist völlig egal was wir denken. Wenn der DAX jetzt Richtung 12.000 Punkte läuft, dann ist das eben so. Da können noch so viele Arbeitslose gemeldet sein und noch so viele Mittelständler pleite gehen. Der Kurs steht da oben und das müssen wir akzeptieren. Irrational ist es natürlich. Doch was nützt es. Wenn wir kein „Sell in May and go away“ erleben, dann haben wir halt einen bullischen Sommer.

Die Wirtschaft sperrt wieder auf, die Notenbanken unterstützen. Wo soll das Geld denn hin, wenn es keine Zinsen bringt? Also, schnell Aktien kaufen, bevor alle weg sind!

Buy in May and look away

Vielleicht ist das die aktuelle Tendenz! Einfach blind kaufen und dann wegschauen, weil Sie es sowieso nicht glauben können. Oder wegschauen, weil es noch eine zweite Welle gibt und die Märkte tatsächlich noch einmal nach unten rauschen.

Dass diese kommt, ist irgendwie schon klar. So schnell wie jetzt alles gelockert wurde und die Leute sich draußen wieder treffen. Was hier auf den Spielplätzen los ist – Wahnsinn! Könnte natürlich auch sein, dass das Thema wirklich durch ist und die Lockerung jetzt keine zweite Welle auslösen. Obwohl wir schon darauf eingestimmt werden.

Gibt es keine zweite Welle von Covid-19, dann können die Märkte auch schnell bei den Allzeithochs vorbeischauen.

Fazit:

Dünnes Eis! Unser DAX explodiert nach oben, als gäbe es kein morgen mehr. Vielleicht überspringen wir auch noch das Aprilhoch und schaffen die 11.400 Punkte oder im Extrem sogar die 12.000, nur um danach wieder abzustürzen.

Wir hatten am Montag einen neuen Rekord der Anzahl an gestiegenen Aktien im S&P 500. Außerdem haben noch nie so viele Kleinanleger Long-Position bei Optionen gekauft. Es wäre schon verrückt, würden die kleinen Spieler diesmal gewinnen dürfen. Die Frage ist einfach: Wie lange geht die Party nach oben noch gut? Wenn Sie jetzt noch einsteigen wollen, arbeiten Sie mit engen Stops!

Dax30 – Wohin denn jetzt?

Dax30 – Wohin denn jetzt?Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.