Immobilienblasen: Eine der größten Gefahren für Ihr Geld

Die Preise für Immobilien steigen in Deutschland immer kräftiger an. Die Spekulation auf höhere Preise geht unvermindert weiter. (Foto: Scanrail1 - Shutterstock.com)

Der deutsche Immobilienmarkt erlebt einen Boom – damit erzähle ich Ihnen nichts Neues. Doch die Gefahr eines Rückschlags wird immer größer. Dazu tauchen nun immer mehr Indikatoren auf, die genau das erwarten lassen.

Ganz wichtig ist hierbei beispielsweise die Entwicklung der Mieten im Vergleich zu den Immobilien Preisen. Über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren kann es hier sicherlich mal auseinandergehen. Doch die Schere in Deutschland hat sich auf Sicht der vergangenen 10 Jahre massiv geöffnet.

So sind seit dem Jahr 2007 die Preise für Wohnungen im Durchschnitt bei Altbauten um knapp 60 % und bei Neubauten sogar deutlich über 60 % angestiegen. Gleichzeitig legten die Mieten aber nur um knapp 30 % zu. Das bedeutet, dass es im Vergleich zu den extrem hohen Preisen für Immobilien immer weniger Mieterträge gibt. Immobilien werden also zunehmend nicht mehr gekauft, um Mieterträge zu erzielen, sondern nur noch in der Erwartung, dass die Preise dafür weiter anziehen werden.

Für mich ist das ganz klar ein weiteres Anzeichen dafür, dass es sich bei den Immobilienzuwächsen eben nicht um eine gesunde Entwicklung, sondern um eine Spekulationsblase handelt. Hier laufen die Immobilienpreise komplett aus dem Ruder. Und wer jetzt auf dem hohen Preisniveau bei Immobilien mit der Gefahr weiter steigender Zinsen noch auf den fahrenden Immobilienzug aufspringen möchte, wird schon bald Schiffbruch erleiden.

Euro-Crash: Der Euro soll in der ganzen EU eingeführt werdenIm September 2017 sprach sich EU-Kommissions-Präsident Jean-Claude Juncker in seiner jährlichen Rede zur Lage der Union dafür aus, den Euro in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) einzuführen. Insbesondere solle… › mehr lesen

Immobilienblasen gehören zu den gefährlichsten Blasen die es überhaupt gibt

Ich kann sie deshalb nur immer wieder davor warnen hier mitmischen zu wollen. Immobilienblasen gehören zu den gefährlichsten Blasen die es überhaupt gibt, weil es hier nicht nur um vergleichsweise kleinere Beträge wie bei einer Aktienblase geht, sondern viele Menschen ihr ganzes Vermögen dort investiert haben.

Wenn so eine Blase platzt, reißt sie damit nicht nur ganze Familien, sondern eine ganze Volkswirtschaft in den Abgrund, wie Sie zuletzt anhand der Finanzkrise 2008 und der in den USA damals geplatzten Immobilienblase sehen konnten.

Deshalb empfehle ich ihnen neben dem abbezahlten Eigenheim keine weiteren Immobilieninvestments zu tätigen. Das Risiko dass diese Blase schon bald platzen wird ist wesentlich größer als mögliche Gewinne durch noch mehr steigende Preise.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.