Indische Aktien – Kaufen Sie Zukunft

Nach unserer Meinung eine lohnenswerte Investition: Indische Aktien. Lassen Sie sich überzeugen! (Foto: aphotostory / Shutterstock.com)

Auch wenn der Boom am indischen Aktienmarkt erst seit einigen Jahren andauert, weist der Finanzmarkt Indien schon eine über 130 Jahre dauernde Tradition auf.

Denn so lange gibt es die Börse in Bombay schon.

Auch die Zahl der gelisteten Unternehmen liegt mit über 2.500 auf einem der Top Plätze weltweit – nur in New York sind noch mehr Unternehmen gelistet.

Die Masse hat auch Klasse. So kommt die internationale Ratingagentur Standard & Poors zu dem Urteil, dass nahezu jedes zweite indische Unternehmen eine ausgesprochen solide Finanzdecke, ein gut entwickeltes Geschäftsmodell und somit eine hohe wirtschaftliche Qualität aufweist.

Im Vergleich zu anderen aufstrebenden Volkswirtschaften liegt dieser Wert sehr hoch. So kommt China in der gleichen Untersuchung nur auf 33%.

Die vorhandene Qualität der Aktien ließ sich in den vergangenen Jahren auch am stark gestiegenen Kursniveau ablesen.

Seit 2003 kam es zu einer regelrechten Kursexplosion. Der wichtige Sensex-Index hat sich in dem Zeitraum von 3.000 auf annähernd 15.000 Punkte verfünffacht.

Im Jahr 2005 war der Index der beste in ganz Asien. Das hat sich 2006 geändert, als auch der chinesische Aktienmarkt wieder deutlich zugelegt hat.

Dennoch kann sich die Performance der Börse in Bombay noch immer sehen lassen.

Der indische Aktienmarkt boomt

Pkt. 12.000 10.000 8.000 6.000 4.000 2003 2004 2005 2006 2007 Seit dem Frühjahr 2003 hat sich der indische Sensex-Index verfünffacht.

Der Chart verdeutlicht nicht nur die starke Performance, sondern auch die höhere Volatilität (Schwankungsintensität) des Marktes.

Einzelne Ereignisse spielen in Indien eine deutlich größere Rolle als hierzulande. So rutschte nach dem unerwarteten Ausgang der indischen Parlamentswahl im Mai 2004 der Leitindex Sensex an nur einem Handelstag in der Spitze um bis zu 18% ab.

Auf Grund dieser hohen Schwankungen ist es für Sie immer noch ratsam, entweder auf den kompletten Index oder aber auf breit streuende Fonds zu setzen.

Bei Einzelaktien sind die Risiken sehr hoch. Unsere Empfehlungen finden Sie ab Seite I 60/011.

Aktueller Kommentar Juli 2007: Politische Stabilität beflügelt das Wirtschaftswachstum

Indien bleibt für mich weiterhin eines der aussichtsreichsten Schwellenländer. Viele Anleger schauen in erster Linie auf China und vernachlässigen den Nachbarn Indien.

Das sollten Sie nicht tun, denn Indien ist mindestens ebenso eine Investition wert.

So wie es derzeit aussieht, wird die amtierende Regierung unter Ministerpräsident Singh noch bis zur nächsten planmäßigen Parlamentswahl im Mai 2009 im Amt bleiben.

Dies sichert eine Stabilität, die für bereits angestoßene Projekte sehr wichtig ist. Die weitere Privatisierung der Wirtschaft ist dabei nur ein Faktor.

Insgesamt wird die indische Wirtschaft weiterhin stark wachsen – wenn auch vielleicht etwas langsamer. So gibt es aktuelle Schätzungen für das laufende Fiskaljahr 2007/08 die ein BIP-Wachstum von etwa 8,5% erwarten lassen.

Im abgelaufenen Fiskaljahr waren es immerhin 9,2%. Auf Sicht der kommenden 5 Jahre könnte sich das Wachstum sogar auf durchschnittlich 7,5% verlangsamen.

Am Aktienmarkt ist sicherlich die kurzfristige Gefahr einer Korrektur gegeben. Kein Wunder nach der hervorragenden Performance innerhalb der vergangenen Jahre und wo die wichtigen Indizes nahe an ihren oder sogar schon auf Rekordniveau notieren.

Doch die langfristigen Aussichten der Unternehmen bleiben weiterhin positiv. Vor allem die Sektoren IT und IT-Services werden als Aushängeschild Indiens in der Welt fungieren.

Ich empfehle Ihnen daher, Ihrem Depot ein Indien-Investment beizumischen.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt