Indus-Aktie nimmt Kurs auf ihr Hoch

Die Beteiligungs-Gesellschaft Indus Holding konzentriert sich auf Hidden Champions – mit Erfolg, wie die aktuellen Zahlen unterstreichen: (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Nirgends gibt es so viele sogenannte „Hidden Champions“ wie in Deutschland.

Diese „heimlichen“ Weltmarktführer haben sich auf Nischenmärkte spezialisiert und nehmen in diesen eine führende Position ein.

Weltweit gibt es rund 2.700 solcher Hidden Champions. Davon kommen allein 1.300, also fast die Hälfte, aus Deutschland.

Eben auf solche Hidden Champions konzentriert sich die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding. Das im SDAX gelistete Unternehmen präsentierte gestern seine Halbjahreszahlen.

Indus setzt auf „Hidden Champions“

Die Beteiligungs-Gesellschaft aus Bergisch Gladbach investiert gezielt in kleine und mittelständische Unternehmen.

Im Fokus stehen dabei insbesondere eben die Hidden Champions, welche in spannenden Nischenmärkten eine führende Stellung einnehmen.

Indus ist derzeit an 46 Firmen beteiligt. Diese kommen aus folgenden 5 Bereichen:

  1. Bau/Infrastruktur,
  2. Fahrzeugtechnik,
  3. Maschinen- und Anlagenbau,
  4. Medizin- und Gesundheits-Technik
  5. sowie Metalltechnik.

Im Zuge der Strategie „Kompass 2020“ hat das Management darüber hinaus weitere Zukunfts-Branchen für mögliche Investitionen ins Auge gefasst:

  • Verkehr und Logistik,
  • Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik
  • sowie Energie- und Umwelt-Technik.

Neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn

Im vergangenen Jahr 2016 erzielte Indus neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn:

Die Erlöse wurden um 4% auf 1,44 Mrd. € ausgeweitet. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um gut 6% auf 144,9 Mio. €.

Unter dem Strich verdiente der Konzern 80,4 Mio. € – und damit rund 18% mehr als 1 Jahr zuvor.

Von der erfolgreichen Geschäfts-Entwicklung profitieren auch die Aktionäre:

Die Dividende wurde um knapp 13% auf 1,35 € je Aktie angehoben. Die Dividendenrendite liegt damit aktuell bei 2,1%.

Jahres-Prognose bestätigt

Die gestern vorgelegten Zahlen unterstreichen, dass Indus weiterhin erfolgreich unterwegs ist:

Im 1. Halbjahr steigerte der Konzern den Umsatz um gut 12% auf 803,5 Mio. €. Das EBIT-Ergebnis stieg um 5% auf 72,7 Mio. €.

Unter dem Strich verdiente Indus mit 39,0 Mio. € ebenfalls 5% mehr als im Vorjahres-Zeitraum. Der Gewinn je Aktie kletterte von 1,50 auf 1,58 €.

Für das Gesamtjahr bestätigte das Management seine bisherige Prognose:

Der Umsatz soll mit mind. 1,5 Mrd. € ebenso einen neuen Rekordwert erreichen wie der operative EBIT-Gewinn. Indus peilt ein Ergebnis zwischen 145 und 150 Mio. € an.

Langfristiger Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

All das sind also beste Voraussetzungen für eine Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends. Innerhalb von 12 Monaten hat sich der Aktienkurs um gut 1/3 verbessert.

Seit Mai bewegt sich die Notierung in einer relativ engen Spanne seitwärts und zeigte auch bei der jüngsten Konsolidierung Stärke.

indus holding

Jetzt könnte bald der nächste Trendschub anstehen; nach der Zahlenvorlage zog die Indus-Aktie an und nähert sich wieder ihrem Allzeithoch vom Juni (65,29 €).

Wird diese Marke überwunden, steht weiter steigenden Notierungen nichts im Wege. Auf Sicht der nächsten Monate sind dann Kurse um 75 € erreichbar.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt